Montag, 16. Mai 2016

Rezension Nicole Neubauer "Kellerkind"

Hallo meine Lieben,
ich habe heute noch eine Rezension für euch, die schon einige Tage auf euch wartet.
Es handelt sich um den Kriminalroman von Nicole Neubauer "Kellerkind".

©blanvalet

Der am 19.Januar 2015 erschienene Kriminalroman von Nicole Neubauer ist für 9,99€ mit der ISBN: 978-3-442-38337-5 erhältlich.

Es wurde eine Leiche gefunden, genauer gesagt, die erfolgreiche Anwältin Rose Benninghoff liegt in Ihrer Designerwohnung. Gleichzeitig finden die Ermittler den 14-Jährigen Jungen Oliver im Keller der Toten. Dieser ist von oben bis unten mit Blut verschmiert. Kann es sein, dass der Junge etwas mit dem Tot zu tun hat? Das in seinem Jungen Alter?

Die Ermittler Gruppe steht vor vielen Fragen. Denn als der Vater von Oliver Baptiste auftaucht und dieser auch sehr komisch ist und den Jungen anhält nichts zu sagen, werden die Ermittler stutzig. Was hat der Laurent Baptiste mit dem Mordfall zu tun? Denn er ist der Ex-Freund der Leiche. Darüber hinaus finden die Ermittler Spuren die auf Herrn Baptiste deuten. Doch dieser hat ein Alibi. Aber ist das Alibi auch wirklich wasserdicht? Fragen über Fragen, die sich das Ermittlungsteam an nehmen muss um den Fall zu lösen. Und es wird mehr Dreck aufgewirbelt als sauber gemacht. Am Ende ist doch alles anders, als man den größten Teil des Buches denkt. Also, was ist genau passiert?

Fazit: Ich habe am Anfang etwas länger gebraucht um mich mit dem Buch zurechtzufinden. Teilweise konnte ich nicht folgen und teilweise war ich irgendwie von dem Zwiespalt vom Ermittler Hannes Brandl mit seiner Familie und dem was passiert genervt. Die Autorin weiß auf jeden Fall, wie man schreibt ohne den Mörder zu verraten. Denn diesen hatte ich nicht verdächtigt. Leider finde ich das Buch an einigen Stellen langweilig, was dazu geführt hatte, dass das Buch hier immer mal wieder ungelesen lag. Nun habe ich es endlich zu Ende gelesen und bin überrascht. Es lohnt sich also doch das Buch bis zum Ende zu lesen. Wenn ihr also Kriminalromane, der etwas anderen Art mögt, lest euch das "Kellerkind" durch. Ihr werdet nicht enttäuscht sein.

Kanntet ihr das Buch schon??

Bis Dahin

Eure Nariel

Rezension Stephen King "Omi"

Hey meine Lieben,
ich habe für euch noch eine Mini- Rezension zur aktuellen Kurzgeschichte von Stephen King.
"Omi" ist der Name und ist erschienen am 2.Mai 2016.

©Heyne
Das Manuskript selber enthält nur 53 Seiten. War also viel zu schnell Ende.
In dem Buch geht es um George, der auf seine kranke Omi aufpassen soll, während seine Mutter mit seinem Bruder im Krankenhaus ist.
George hatte immer Angst vor seiner Oma und musste nun auf die Blinde und korpulente Frau aufpassen.
Er muss sich Mut zu sprechen, nach seiner Omi zu schauen.
Er denkt zuerst, dass sie nur schläft....
Doch Omi ist tot...










Fazit: Da ich bei dem Buch natürlich mit 53 Seiten nicht zuviel sagen kann ist klar, da ich euch damit das Buch kaputt mache. "Omi" ist nur als E-Book zu erhalten und ich wollte es unbedingt haben, damit ich was zum lesen im Fitness Center habe. Ich war von "Omi" nicht ganz so angetan. Weil irgendwie bin ich nicht warm geworden. Zwischenzeitlich war ich sogar verwirrt was genau passiert war. Aber ich fand das Ende gut, weil es viel Platz für Spekulationen lässt. Also, schaut euch das Buch an, wenn ich Stephen King Fans seid, müsst ihr es eh lesen. ;)

Produkttest Somat Maschinen Reiniger

Hey meine Lieben,
eigentlich wollte ich schon gestern für euch gebloggt haben. Aber ich kennt das ja, es kommt immer anders als man denkt. Ich musste nämlich gestern spontan mit meiner großen Tochter ins Krankenhaus fahren. Aber keine Sorge, es ist soweit alles in Ordnung, sie hat "nur" einen gestauchten Fuß.

Kommen wir nun zum Test, ich durfte über trnd die neuen Somat Maschinen Reiniger ausprobieren.
Hier auf dem Bild seht ihr das Paket was ich bekommen hatte.
Das Dreier Set ist die normale Version, die ihr auch im Handel zu kaufen bekommt und die kleinen Pakete darunter sind Proben, die ich an meine Freunde und Arbeitskollegen verteilt habe.
Insgesamt waren in dem Testpaket 20 Proben enthalten und einmal das normale für mich.




Natürlich habe ich mich direkt ran gemacht und die Somat Maschinen Reiniger ausprobiert. Hier liegt das Augenmerk daran, dass ich keine extra Maschine mehr machen muss und ich nicht mehr gucken muss wie ich die Reinigungsflasche einklemme.
Denn ich habe nur eine kleine Spülmaschine und aus diesem Grund ist das Ganze nicht so einfach. Die normalen Reinigungsflaschen passen nicht in mein Besteckkorb und so kann ich das  nirgendwo rein stecken. Es war also für mich immer ein Kampf den Reiniger fest zu machen, damit er auch reinigen kann. Oft genug war die Maschine fertig, aber die Flasche noch voll mit Reinigung, da sie mitten drin umgefallen war.
Das ist hiermit natürlich komplett gegessen. Diese Pads werden einfach unten in die Maschine gelegt und Ende. Während man ganz normal die Spülmaschine spülen lässt wird die Maschine an sich auch gereinigt. Hier seht ihr ein Vorher Bild wie man die Reiniger hinlegt. Ich habe leider vergessen, ein Nachher Bild zu machen (und im Moment ist die Maschine an), aber ich kann euch sagen, die Pads sind super. Die Spülmaschine ist danach sauber, riecht angenehm und auf dem Geschirr ist auch nichts davon zu sehen, dass ich sowas mit drin hatte. Es bleibt auch kein Plastik  von der Verpackung der Reiniger über. Alles weg, es löst sich komplett auf. Ich habe es nun mehrmals ausprobiert und finde die Somat Maschinen Reiniger wirklich eine Bereicherung und werde bei denen bleiben. Normalerweise reicht es ja aus, wenn man so eine Reinigung einmal im Monat macht. Dieses Paket mit 3 Stück bekommt ihr z.B. bei Amazon für 3,49€. Da nur einer, einmal im Monat gebraucht wird, finde ich das in Ordnung.

Fazit: Ich finde die Somat Maschinen Reiniger wirklich super. Endlich habe ich eine Reinigung für die Spülmaschine gefunden, die ich mit meiner kleinen Maschine auch ohne Probleme nutzen kann. Ich fand es sehr nervig, dass ich immer irgendwie schauen musste, wie ich diese Reinigung fest bekomme. Das ist nun hinfällig. Einfach bei der normalen Spülung das Pad mit rein und fertig. Einfacher und unkomplizierter geht es kaum. Ich bin froh, dass ich den Test machen durfte, da ich nun bei diesem Produkt blieben werde.

Kanntet ihr die Somat Maschinen Reiniger??

Bis Dahin

Eure Nariel

Mittwoch, 11. Mai 2016

Produkttest N.A! Nature Addicts Rice Crackers Paprika

Hallo meine Lieben,
ich habe heute endlich mal wieder einen Produkttest für euch.

Ich durfte die, seit Frühjahr 2016 erschienenen Nature Addicts Rice Crackers in Paprika testen. Wie manche von euch eventuell schon mitbekommen haben, bin ich im Moment dabei abzunehmen.
Zur Anmeldung im Fitness Studio kommt natürlich auch ein bisschen mehr, nämlich die Ernährung.
Da war ich auf der Suche nach etwas, was ich Abends ohne schlechtem Gewissen knabbern kann.
Die Tüte beinhaltet 70g von feinsten Rice Crackern die aus thailändischen Jasminreis bestehen und vollen Geschmack bei wenig Fett bieten. Hier habe ich auch ein paar Infos natürlich wird hier alles per 100g gerechnet, also sind in Wirklichkeit noch etwas weniger als angegeben. 

Energie = 1914kJ / 453 kcal
Fett = 9,8g 
davon gesättigte Fettsäuren = 1,9g
Kohlenhydrate = 85g
davon Zucker = 1,0g
Eiweiß = 5,8g
Salz = 2,0g

Die Cracker sehen auch aus wie richtige "normale" Cracker. Sie schmecken eigentlich auch so. Ich fand, dass sie sehr gut gewürzt sind. Das heißt sie schmecken nicht zu viel oder zu wenig nach Paprika. Und das Gewürz ist nicht nur drauf gestreut, wie bei vielen anderen Crackern. Denn man kann das Gewürz nicht ablecken, was bei vielen ja geht. Mir haben die Cracker sehr gut geschmeckt. Und ich bin froh, dass ich sie testen durfte. Denn ich bin der Meinung, dass ich mir sie so niemals geholt hätte. Aber da ich nun weiß wie gut diese schmecken, werde ich sie auf jeden Fall nachkaufen. Die Rice Cracker gibt es nicht nur in der Sorte Paprika, es gibt auch die Sorten: Meersalz und schwarzer Pfeffer. Die mit Sicherheit auch sehr gut schmecken werden. Sie haben eine UVP von 1,69€ was ich auch vollkommen in Ordnung finde. Leider habe ich sie bis dato noch in keine Shop gesehen, aber das werde ich hoffentlich noch.

Fazit: Falls ihr Reis Chips gerne mögt und auch gerne etwas gesundes knuspern wollt, kann ich euch die Rice Crackers von N.A! sehr empfehlen. Sie schmecken sehr lecker und machen noch nicht einmal dick. Der Geschmack ist echt und nicht künstlich hergestellt. Das ist was, was die Marke N.A! ausmacht. Also, wenn ihr sie seht, packt sie euch ein und genießt. Und falls ihr die Cracker schon probiert habt, könnt ihr mir gerne sagen, wie ihr sie findet.

Vielen Dank für den leckeren und gesunden Test.


Bis Dahin

Eure Nariel

Sonntag, 24. April 2016

Brandnooz Box März 2016

Hey meine Lieben,
heute ist es mal wieder so weit und ich möchte euch die Brandnooz Box aus März vorstellen.

Die habe ich nun soweit es geht getestet. Ihr kennt das ja von mir, dass ich die Produkte erst ausprobiere und euch dann vorstelle. Ich fange auch direkt mit den ersten an.

Das erste Produkt worüber ich mich hergemacht hatte - und das trotz Diät - war von den Brandt Knusperherzen die Version "Nougat Creme". Die Knusperherzen sind aus Zwieback und haben eine leichte Schokoladen Schicht darüber. Die sind auch wirklich super lecker. Endlich mal was anderes an Keksen. Ich würde es auf jeden Fall als Keks bezeichnen. Super lecker für zwischendurch. Leider habe ich sie bis jetzt noch nicht im Laden gesehen. Aber theoretisch bekommt ihr diese seit Februar 2015 für 1,39€ mit 100g bei eurem Händler des Vertrauens. Ich kann sie euch auf jeden Fall empfehlen.




Dann war von Hengstenberg Bachblüten Essig dabei. Leider bin ich nicht so der Essig Fan, weswegen ich euch nicht sagen kann wie dieser schmeckt. Ich habe ihn nicht ausprobiert und werde ihn weiter geben. Es gibt viele die mit Essig einiges machen, aber ich weiß damit nichts anzufangen. Den bekommt ihr auch seit Februar 2016 im Handel für 2,49€ und 250ml. Den habe ich bewusst auch noch nicht im Laden gesehen, was davon kommt, dass ich eben nicht nach geschaut habe.





Von Sarotti Tafelschokolade gab es die "Edelvollmilch" in dieser Box. Mit Schokolade bekommt man mich natürlich immer. Und diese fand ich ganz interessant, da ich Sarotti sehr lecker finde. Was ich hier wirklich gut finde, ist, dass es jeweils 4 kleine Täfelchen sind. Mit insgesamt 100g feinster Schokolade. Diese gibt es auch seit Februar diesen Jahres in ganzen 7 verschiedenen Sorten. Die hier kann ich euch sehr empfehlen, sie war nicht zu süß und schmeckte echt klasse. Der Preis liegt hier bei 1,09€ und bringt euch vier 25g Täfelchen mit. Also haltet doch mal die Augen auf.

Die Fassbrause von Bitburger ist natürlich schon ein Begriff. Wir hatten die Rhabarber Limonade zum testen bekommen. Da ich kein Fan von Rhabarber bin, hat mein Mann diese ausprobiert. Er fand sie sehr lecker, wobei er findet, dass sie ruhig ein bisschen süßer sein könnte. Aber sowas ist ja eh immer Geschmackssache. Mein Fall war sie gar nicht, aber wie schon erwähnt, ist es eh nicht mein Geschmack. Diese bekommt ihr für 0,69€ + Pfand im Einzelhandel und in der Flasche sind 330ml drin.




Von DeBeukelaer Cereola haben wir die Haferflakes bekommen. Die hatte ich mit zur Arbeit genommen um sie mit meinen Arbeitskollegen zusammen zu probieren. Die fanden sie alle total lecker und ich muss sagen, dass sie mir auch sehr gut schmeckten. Ich dachte erst, dass sie mir eventuell nicht so gut schmecken würden. Ihr schmeckt natürlich die Haferflocken raus, aber es ist einfach eine perfekte Zusammenstellung der Zutaten. Die werde ich mir auch auf jeden Fall nachkaufen. Ihr bekommt sie schon seit Oktober 2015 im Handel und sie kosten 1,29€ für 150g. Den Preis finde ich für Kekse auch in Ordnung. Ich kann also auch an dieser Stelle nur positives dazu sagen.

Von Krüger Family Cappuccino hatten wir die "Stracciatella" Version zum testen bekommen. Ich habe diesen noch nicht geöffnet, aber ich kannte ihn schon von vorher, weil ich die Cappuccinos wirklich sehr gerne trinke und sie auf jeden Fall zu meinen Favoriten gehören. Ich kann ich euch also auf jeden Fall empfehlen, wenn ihr Fan von solchen Cappus seit.
Den bekommt ihr für 3,29€ mit 500g im Handel.






Zu guter Letzt habe ich ein Produkt, welches ich auch noch nicht testen konnte, da es irgendwie in den Weiten des Kühlschrankes versteckt war. Und zwar hatte ich von Tropicai King Coconut Water dabei, Um genauer zu sein, dass normale Kokosnuss. Das werde ich aber auf jeden Fall die Tage noch ausprobieren, weil ich das schon länger testen wollte. Das bekommt ihr für 2,98€ mit 350ml im Handel.






Fazit:Ich finde die Brandnooz Box März endlich mal wieder gelungen. Klar gibt es hier auch Produkte die nicht meins sind, aber das ist nun mal so, bei Überraschungsboxen. Dennoch fand ich sie besser als die letzten. Und ich hoffe, dass es so bleibt.

Bis Dahin

Eure Nariel

Sonntag, 17. April 2016

Produkttest Ehrmann Almighurt Frucht & Gemüse

Hallo meine Lieben,
ich habe nun seit 2 Wochen bestimmt einen Test hier liegen gehabt, wo ich mich wirklich überreden musste ihn zu machen. Denn, ich habe von Almighurt die neuen Sorten der Frucht & Gemüse Reihe zum testen bekommen. Und da ich die Sorten alle erst einmal sehr komisch fand, musste ich mich wirklich überreden diese auch zu probieren.

So, schön gekühlt kamen die Joghurts bei mir an. Es waren hier folgende Sorten vertreten. Da waren Erdbeere Paprika, Apfel Rote Beete, Orange Karotte und Kirsche Tomate. Alles Sachen, die ich bis auf die Rote Beete einzeln mag. Was ja eigentlich schon einmal gut ist. Wobei ich mir wirklich Sorgen machte, wie diese Kombinationen schmecken könnten und wie das alles zusammen mit Joghurt schmecken sollte. Ich stelle euch nun die einzelnen Sorten vor, denn ich habe mich dann doch endlich getraut und alle ausprobiert.



Die erste Sorte die wir hier probiert hatten, war Kirsche Tomate. Hier haben wir zuerst auch nur ein Bild vom Joghurt selber gemacht. Ich finde der Joghurt war schwer zu definieren. Ich wusste nicht genau was dort mehr zu schmecken war. Denn wenn der Löffel im Mund war, hat man zuerst Kirsche geschmeckt und beim runterschlucken kam dann die Tomate dazu. Ich fand die Kombination nicht wirklich gut. Irgendwie fand ich den Geschmack nicht zusammenpassend und konnte ihn nicht essen. Ein Freund von uns, der auch da war, hat ihn gegessen und fand ihn wirklich lecker und klasse. Er ist ist Fan von dem Joghurt. Hier merkt man eben dieses  - jeder hat einen anderen Geschmack-  auf jeden Fall. Was auch gut so ist. ;) Für mich ist der Joghurt aber nichts.

Dann habe ich mich ein paar Tage später an den Orange Karotte getraut, weil ich dachte, dass dieser so wie ACE Saft schmecken würde und könnte. Da hatte ich mich wohl geirrt. Ich kann euch noch nicht einmal wirklich sagen ob ich da irgendwas von beiden rausgeschmeckt habe. Weil irgendwie konnte ich das nicht auseinander halten. Wie ihr hier im Joghurt sehen könnt, hat er Karotten Stückchen mit drin. Die auch noch etwas härter im Biss waren. Das war irgendwie irritierend. Die Sorte fand ich auch nicht gut, weil es irgendwie bitter für mich war und ich eben nichts genau raus geschmeckt hatte.

Zu den letzten beiden musste ich mich nun wirklich überreden, weil die anderen beiden schon nicht lecker waren. Das hatte ich dann auch endlich geschafft und hatte mich dann an Erdbeere Paprika gemacht.
Als ich den Deckel öffnete, war das Erste was ich roch die Paprika. Das fand ich für Joghurt schon irgendwie komisch. Und ich bin eigentlich ein riesiger Paprika-Fan, ich könnte so gesehen, den ganzen Tag Paprika essen. Aber hier war es auch wieder nicht mein Fall. Denn der Joghurt schmeckte auch sehr nach Paprika und nur ein kleines bisschen nach Erdbeere, was komisch war vom Geschmack her. Es schmeckte irgendwie komisch. War also auch so gar nicht meines. Meine Kinder fanden den Joghurt auch gar nicht gut und schauten mich auch echt vernichtend an.

Der letzte Joghurt, den ich nun noch über hatte, war Apfel Rote Beete. Diesen hatte ich mir zum Schluss aufbewahrt, weil ich eigentlich keine Rote Beete mag. Aber hier wurde ich dann tatsächlich überrascht. Der Joghurt hatte eine angenehme Süße und schmeckte gar nicht so schlecht. Ich konnte zwar nicht den ganzen Joghurt essen, was aber wahrscheinlich daran lag, dass hier bissfestere Stücke vom Apfel drin waren und das fand mein Magen nicht so gut und mir wurde etwas komisch. Ich denke mal, weil die Stückchen in "normalen" Joghurt immer weicher sind. Ich glaube nicht, dass ich mir diesen Joghurt noch einmal kaufen würde, aber auf jeden Fall schmeckte er am besten von den Vieren die ich zum testen bekommen hatte.

Fazit: Die Frucht & Gemüse Reihe ist gut gedacht, aber nichts für mich. Ich denke, es wird mit Sicherheit Leute geben, die diese Kombinationen gut finden. Aber mir schmecken sie nicht wirklich. Ich bleibe da lieber bei den altbekannten Joghurts von Almighurt. Hier steht aber an oberster Stelle, dass nicht alle Geschmäcker gleich sind. Und ich euch nur sagen kann, dass ihr euch da selber durchprobieren solltet. :)

Habt ihr diese Joghurt schon ausprobiert?

Was haltet ihr davon?

Bis Dahin

Eure Nariel


Dienstag, 12. April 2016

Produkttest LA RIVE PARFUM Prestige Serie

Hallo meine Lieben,
wie versprochen habe ich diese Woche auch in der Woche etwas zu berichten.
Ich habe von dem Valentinstore  die Prestige Serie von den La Rive Parfüms bekommen.
Wenn es um Parfüms geht bin ich ja gerne dabei, weil ich Parfüms liebe.
Ich werde euch nun die einzelnen Düfte vorstellen.

Das erste ist ein Herren Duft und dieser trägt den Namen "Extreme Story".  Er hat riecht sehr männlich und trotz allem wirklich super frisch. Die Duftnoten sind:
Kopfnote: Bergamotte, Frische Noten, Elemi
Herznoten: Lavendel, Kardamon, Rose, Geranium, Pfingstrose, Veilchen
Basisnote; Vetiver, Patschuli, Amber, Ledernoten.
Ihr bekommt im Valentins Store 75ml für 9,99€. Und auch im Drogeriemarkt Müller. Ich finde den Duft wirklich sehr angenehm und sehr männlich. Mein Mann mag ihn auch gerne, auch wenn er nicht oft Parfüm trägt, hat er das schon getragen. Ich finde die Duftnoten alle auch sehr gut und bin froh, dass wir das Lavendel nicht so raus riechen und das obwohl Lavendel ja normalerweise sehr geruchsintensiv ist. Es hält wohl nicht den ganzen Tag, aber ein paar Stunden ist der Duft auf jeden Fall zu riechen.

Kommen wir nun zu den Damendüften der Prestige Serie. Davon ist der Erste "Tender". Das war auch für mich der Duft, der mir am wenigsten gefallen hat. Ich für meinen Teil finde ihn zu süß. Aber bei Parfüms ist es ja immer so eine Sache. Was hier und bei den anderen sehr auffällt ist der wunderschöne Flakon in dem das Duftwasser aufbewahrt wird. Sehr ansehnlich. Hier habt ihr folgende Duftnoten:
Kopfnoten: Kaki, Granatapfel, grüne Note
Herznoten: Lotusblüte, Orchidee
Basisnoten: Silicium-Akkord, Ambra, Veilchen, Mahagoni, Moschus und Patschuli.
Wie gesagt, mir hat der Duft nicht so gefallen, aber für welche, die es gerne süßer mögen., wird der Duft auf jeden Fall etwas sein. Mir haben die anderen einfach besser gefallen. Den Duft bekommt ihr mit 75ml für 14.99€ im Shop.

Die "Moonlight Lady" wird in der Beschreibung als Duft für einen berauschenden Abend beschrieben und das unterschreibe ich auch. Der Duft gefällt mir wirklich sehr gut und ich finde ihn für Abends besser als für den Arbeitstag.  Hier ist auch ein sehr toller Misch an Düften vertreten. Ihr findet hier:
Kopfnoten: Aldehyde, Pfirsich, Bergamotte, schwarze Johannisbeere
Herznoten: Jasmin, Rose, Ylan-Ylan, Veilchen
Basisnoten: Moos, Sandelholz, Moschus.
Der Duft hat auch einige Stunden durchgehalten, was also auf jeden Fall für einen schönen Abend reicht. Ich trage ihn auch ab und zu tagsüber und liegt eigentlich von den drei Damendüften die ich bekommen habe in der Mitte. Das Parfüm kostet im übrigen wie der Vorgänger auch 14,99€ und hat 75ml.

Kommen wir zu dem letzten Duft den ich euch heute vorstelle und zu meinem Liebling der Reihe. Und zwar "Beauty". Das ist wirklich ein sehr angenehmer Duft der einen gut durch den Alltag begleitet. Er riecht nicht nach zuviel Parfüm und auch nicht nach zu wenig. Einfach perfekt. Hier sind die Duftnoten:
Kopfnote: Mandarine, Bergamotte, schwarze Johanisbeere, Litschi
Herznote: Jasmin, Orangenblüte, Rose, Patschuli, Chypre
Basisnoten: Vanille, Sandelholz, Moschus, Ambra.
Diesen Duft werde ich mir auch auf jeden Fall nachkaufen wenn er leer ist, da er mir wirklich sehr gut gefällt. Er hält, wie die anderen auch, ein paar Stunden. Und ihn gibt es auch für sagenhafte 14,99€ im Shop.

Fazit:Die Düfte haben zum ersten einen unschlagbaren Preis. Und zum zweiten riechen sie einfach Bombe. Ich meine ihr kennt das mit Sicherheit, wenn günstigere Düfte, echt mal auch danach riechen als wären sie günstig. Das ist hier auf keinen Fall gegeben. Sie können auf jeden Fall mit den teuren mithalten. Sie halten vielleicht nicht unbedingt den ganzen Tag, aber lohnen sich trotzdem. Es kann natürlich auch einfach sein, dass ich es selber nur nach einiger Zeit nicht mehr gerochen habe. Ich kann euch diese Düfte auf jeden Fall empfehlen, also wenn ihr mal wieder etwas neues sucht, schaut doch mal im Valentinstore vorbei und bei Müller.

Kanntet ihr die Düfte?

Was haltet ihr davon?

Bis Dahin

eure Nariel