Mittwoch, 24. Juli 2013

Zum Nachdenken

Meine lieben,
Heute schreibe über ein nicht erfreuliches Thema, welches ich aber meiner Meinung nach ansprechen MUSS!



Der Tag gestern, war bis zu dem Zeitpunkt wirklich ganz ok, ich hatte gerade meine Schule hinter mich gebracht und war auf dem Weg zu meiner Schwiegermutter, alles gut und schön. Da stand ich nun und wollte in den Bus einsteigen, als ich ein schrappen hörte und im nächsten Moment einen riesigen Knall...
Im ersten Moment dachte ich dem Autofahrer der an uns vorbei fuhr wäre ein Rad geplatzt - was bei dem Wetter nicht abwegig ist. Tja, war wohl nichts. Das nächste was passierte war, dass ich mein Handy in der Hand hatte und die Feuerwehr am Ohr hatte... Den der Autofahrer war in die Fahrerseite des Buses gefahren. Und da keiner sein Handy raus holte um anzurufen, rief ich dort an. Ich orderte alles...ganz einfach weil der Fahrer bewusstlos war und sein Auto einfach keine Motorhaube mehr hatte...
Naja ich will eigentlich nicht auf den Unfall an sich aufmerksam machen, denn sowas kann immer und überall passieren. Wobei ich bin dafür wenn so etwas nur noch in Filmen passiert...
Worauf ich aufmerksam machen will und was mir noch sauer aufgestoßen ist, ist, dass die Menschen lieber statt zu helfen oder aus dem Weg zu gehen da gestanden haben und lieber zu geschaut haben... Geht gar nicht. Auch nicht, das die Leute mittlerweile meine Ahnung mehr von Erster Hilfe haben...die wollten tatsächlich erst einmal die kaputte Autotür öffnen und den Fahrer rausholen. Sie haben nicht geschaut ob er eingeklemmt war oder haben daran gedacht, dass man ihn nicht bewegen darf aufgrund der Wirbelsäule. Ich bin erschrocken, dass wirklich niemand wusste was zu tuen war. Das der Busfahrer es nicht mehr richtig wusste, kann ich verstehen er stand unter Schock. Ich auch, aber der Schock hat mir geholfen alles richtig zu machen. Nach knappen 10 Minuten kam dann die Polizei und die konnte erst die Leute die immer noch im Weg standen, weg schicken. Ich möchte euch ans Herz legen, wenn ihr es noch nicht habt, einen Erste Hilfe Kurs zu machen. Denn damit könnt ihr Leben retten. Weil nur so kann man wenn es nötig ist einen kühlen Kopf bewahren und helfen. Weil dumm rum stehen kann jeder..und ihr wollt ja nicht jeder sein, oder? Und vor allem, tut mir den Gefallen und stellt euch nicht daneben weil ihr schauen wollt. Man kann nachher alles nach lesen auf dem Presseportal der örtlichen Polizei.

Ich hoffe ich konnte euch zum nachdenken anregen.

Bis dahin

Eure Nariel

Kommentare:

  1. Ich find es soooo ätzend wie die Menschen reagieren.
    Hab das auch so oft erlebt. Statt zu helfen werden oft sogar erst mal die Handys gezückt um Fotos zu machen und die social media Kanäle zu aktualisieren.
    Finds gut, dass du das Thema ansprichst.
    Viele schieben das ja auf Ihren "Schock". Das ist meiner Meinung nach der absolute Schwachsinn. Zumindest in so "eher harmloseren" Fällen.
    Im letzten Winter lag eine alte Frau auf dem Gehweg. Mitten an einer Hauptstraße.
    Wirklich ALLE Autos sind vorbei gefahren. Langsam!
    Selbst als die Leute gesehen habe, dass ich auf dem Glatteis die Frau nicht alleine hoch bekommen, hat niemand freiwillig angehalten.
    Ich könnt bei so was ehrlich kotzen und bin froh, dass ich da nicht alleine bin.

    AntwortenLöschen
  2. Nein, das bist du auf keinen Fall, liebe Checkerin. Das geht einfach gar nicht, wir können doch nicht blind durch die Welt laufen und alles ignorieren. Ich meine mir ist auch einiges egal, aber wenn es um Menschenleben geht, dann hört es wirklich auf. Ich würde nen Teufel tuen und erst mal Bilder machen... Ich verstehe auch nicht, dass ich die erste war die angerufen hat, denn ich war erst mal darüber am nachdenken ob ich gehe, weil ich ja nur 3 Haltestellen fahren wollte. Aber nachdem keiner Reagierte, sah ich mich in der Pflicht zu helfen...Ich habe meinen Ersthelfer ja auch nicht aus Langeweile gemacht, sonder weil ich wissen will wie ich helfen kann, wenn es dann sein muss. Und auch ich stand unter Schock, aber ich hatte anderes im Kopf dadurch und ohne den hätte ich mit Sicherheit keinen klaren Kopf behalten.

    AntwortenLöschen