Mittwoch, 22. Oktober 2014

Produkttest Chronobook Colour Edition in Pink by Avery Zweckform

Hallo meine Lieben,
ich habe heute endlich mal wieder einen Bericht für euch. Es tut mir leid, dass ich mich diesen Monat ein bisschen rar mache, doch leider habe ich für euch diesen Monat nicht so viel zu berichten. Aber so langsam wird es wieder besser. ;)

Ich habe vor einigen Wochen einen Terminplaner zum Testen von Avery Zweckform bekommen. Diese gibt es dieses Jahr zum ersten Mal in Farbe. Hier findet ihr sie auf deren Homepage.
Da es ein Gewinnspiel war, konnte ich mir leider keine Farbe von Chronobook aussuchen. Also habe ich Pink bekommen, genau die Farbe die so rein gar nicht zu mir passt. Aber Gott sei dank, geht es ja nicht um die Farbe des Kalenders sondern um den Inhalt.

Hier habe ich für euch das Bild von dem geschlossenen Kalender. Er ist recht einfach gehalten, denn vorne steht nur 2015 drauf, was aber für einen Kalender vollkommen reich. Dazu ist die Farbe sehr intensiv und wird so wie es aussieht das ganze Jahr über so halten.

Auf diesem Bild könnt ihr sehen, wie die Woche so aufgeteilt ist. Ihr habt für jeden Tag eine Spalte, bis aufs Wochenende, die beiden Tage teilen sich eine Spalte. Dazu sind an der Seite noch Uhrzeiten fest gemacht. Die nutze ich selber aber gar nicht, weil ich alles so in den Planer schreibe, aber das ist wieder ein typisches, wie es einem gefällt. Ich habe letztes Jahr, ja schon den schwarzen Chronobook benutzt und bin damit sehr zufrieden. Da es hier noch möglich ist verschiedene Aufgaben oder Sachen die noch zu erledigen sind einzutragen. Als ich noch in der Schule war habe ich da wirklich alles wichtige eingetragen. Jetzt ist es im Moment ein bisschen Mau, weil ich ja nicht mehr ganz soviel zu tun habe.
Das Chronobook ist wirklich ein Kalender der so gut wie nichts offen lässt und in den es Möglich ist alles wichtige einzutragen. Dazu gibt es noch einen Geburtstagskalender, Feiertage, Schulferien, Maße & Gewichte sowie mehrere Seiten für Notizen. Also so gesehen, ist alles wichtige enthalten und der Kalender ist sogar für die Schule geeignet.

Fazit: Ich finde das Chronobook wirklich super. Da ich es von letztem Jahr schon kenne, weiß ich, dass es das Jahr über wirklich benutzbar ist. Weil ihr kennt es ja mit Sicherheit, dass ihr am Anfang des Jahres einen Kalender benutzt und dann nicht mehr, weil euch auffällt das irgendetwas fehlt. Das ist hier nicht der Fall. Hier gibt es für alles was man eintragen möchte einen eigenen Bereich. Das einzige was fehlt, ist wohl ein Adressenbereich, aber der ist zum Beispiel für Schüler komplett uninteressant in den Zeiten vom Smartphone.

Und was benutzt ihr für einen Taschenkalender??

Bis dahin

Eure Nariel

1 Kommentar:

  1. Im Moment habe ich einen kleinen Taschenkalender
    LG Leane

    AntwortenLöschen