Produkttest DAVITA Lichtwecker VITAclock® Traveller

Hallo meine Lieben,

ich wünsche euch einen schönen Guten Morgen. Ihr kennt das mit Sicherheit auch, wenn ihr morgens nicht wach werdet und der Wecker euch aus den schönsten Träumen raus katapultiert und ihr mit schlechter Laune auf steht.
Da habe ich was für euch, was es immens verbessert. Mir wurde von der Firma DAVITA der Lichtwecker VITAclock® zum testen kostenlos zur Verfügung gestellt. Und der hilft dabei.

Zuerst war ich recht skeptisch, da ich nicht gedacht habe, dass der Lichtwecker das aufwachen tatsächlich verbessert. Denn ich habe nicht gedacht, dass Licht einen Unterschied macht.
Nachdem der Wecker bei mir ankam, habe ich ihn direkt eingestellt und ans Bett gestellt. Eigentlich ist der Wecker für unterwegs gedacht, doch da ich im Moment nicht auf Reisen bin, dachte ich mir, dass es Sinn machen würde, ihn Zuhause aufzustellen.

Da ich keinen Nachttisch besitze habe ich den Wecker auf die Fensterbank gestellt, die eigentlich direkt neben meinem Bett ist.
Es wird empfohlen den Wecker mit einem Abstand von ca. 26 cm am Bett aufzustellen.
Die LEDs die hier zu sehen sind sind genau 90 Stück und haben eine Beleuchtungsstärke von bis zu 2500 Lux. Die Beleuchtungsstärke ist insgesamt in 5 verschiedenen Stufen regelbar. Ich selber habe die höchste Stufe gewählt. Das Gerät an sich ist sehr leicht und eignet sich so perfekt für Reisen. Es steht mit einem kleinen Metallstab der einfach per Magnet an der Rückseite des Weckers befestigt wird.

Also alles in allem ist es sehr einfach den Wecker betriebsbereit zu machen. Dazu kommt auch noch, dass hier eine Leselampe mit integriert ist, dass heißt, das der Wecker auch einfach so angestellt werden kann und die Lampe somit auch als Lampe benutzt werden kann. Was im Urlaub mit Sicherheit auch von Vorteil sein wird.

Kommen wir jetzt zu dem Test den ich selber gemacht habe. Da ich morgens immer aufstehen muss um meine Kinder für die Schule und den Kindergarten fertig zu machen, stehe ich demnach etwas früher auf, wo es jetzt, da wir uns im Herbst befinden auch noch dunkel ist.
Eine halbe Stunde bevor die eigentliche Weckzeit ist fängt er an langsam heller zu werden. In der halben Stunde baut er die Leuchtkraft auf, so dass er einen Sonnenaufgang simuliert.
Am Anfang bin ich immer schon die halbe Stunde eher aufgewacht, da es noch ungewohnt war.
Aber das hatte sich nach einigen Tagen bereits geändert. So bin ich dann erst richtig nach dem Weckton aufgewacht. Ich habe zwar leicht mitbekommen, dass da was leuchtet aber es nicht bewusst war genommen. Durch den Wecker schaffe ich es besser aufzustehen und habe bedeutend bessere Laune als vorher. Ich fühle mich dadurch einfach wacher.

Fazit: Der Wecker hat mich tatsächlich überzeugt, ich dachte eigentlich, dass das nichts bringt, weil es ja "nur" Licht ist. Aber, der Wecker hat mich umgestimmt. Ich bin sehr froh, dass ich nun mit Licht geweckt werden darf. Endlich bin ich morgens nicht mehr so KO als hätte ich gar nicht geschlafen und dadurch ist meine Laune bedeutend besser geworden. Ich kann euch den Wecker wirklich empfehlen und sage euch, dass ihr es am besten auch mal ausprobieren solltet. 

Kanntet ihr schon solche Wecker?

Bis Dahin

Eure Nariel

Kommentare

  1. Ich habe mir vor kurzem auch so einen ähnlichen Wecker zugelegt , der mich mit einem wamen Sonnenaufgang weckt :-)
    LG Leane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Cool. :)
      Ich bin echt schwer begeistert! Hätte ich das gewusst, hätte ich schon lange einen.

      Löschen

Kommentar veröffentlichen