Produkttest Garnier Hautklar Challenge

Hallo meine Lieben,

auch ich durfte bei der Garnier Hautklar Challenge teilnehmen, Diese ging insgesamt 30 Tage lang.
Am Anfang wurden euch ein paar Fragen gestellt, damit euer Hautbild definiert werden konnte. Ich hatte folglich Hautbild No.2 was heißt, dass ich Mischhaut habe. Und ja, das ist richtig.
Und genau das ist eigentlich auch mein Problem was ich habe. Ich habe das aber nicht wie andere mit der T-Zone die bei allen trocken ist, die ist bei mir fettig ohne Ende, was nervig ist...
Es gab im übrigen natürlich auch noch andere Hauttypen, insgesamt mit meinem zusammen gibt es 3. Einmal Hauttyp 1 der Trockene, empfindliche oder normale Typ, dann Hauttyp 2 -also meiner- der mit der Mischhaut und Hauttyp 3 der Fettige und Seborrhoische Haut hat.

Zu jedem gibt es eine Produktempfehlung, die wir als Garnier Blogger Academy User bekommen hatten um sie für euch zu testen.

 Das hier war mein Set welches ich bekommen habe, hier war enthalten:

1. Hautklar 3in1 Reinigung + Peeling +Maske
2. Hautklar Langanhaltende Anti-Nachfettung Feuchtigkeitspflege
3. Hautklar Anti Unreinheiten Pflege 5 in 1 Blemish Balm
4. Hautklar Tägliches Anti Pickel Gesichtswasser
5. Hautklar Tägliche Reinigungspads

Alles in Allem fand ich das Set eigentlich sehr gut, denn ich kannte zum Beispiel schon das Hautklar 3in1. Wobei ich sagen muss, dass ich davon schon damals nicht überzeugt war, was aber daran liegt, dass ich es so irgendwie komisch finde. Denn wenn ich mich im Gesicht reinige, dann benutze ich meine Mittel in kreisenden Bewegungen also so, wie ich auch das Peeling benutze, also habe ich dann auf jeden Fall ein Peeling. Und die Maske fühlt sich irgendwie komisch an auf der Haut. Und einen Unterschied zu sonst, habe ich leider nicht entdeckt. Auch das war hier der Fall, also habe ich das an meine Schwägerin weitergegeben, die auch noch etwas jünger ist als ich also folglich noch ein bisschen mehr ärger mit Hautunreiten hat, von ihr habe ich aber noch keine Rückmeldung, ist aber auch noch keinen Monat her. ;)
Also dabei angefangen war das leider nichts für mich.

Kommen wir zur Anti-Nachfettung Feuchtigkeitspflege. Die fand ich gut, der Duft war ein bisschen gewöhnungsbedürftig, aber weil ich sie als Basis für das Blemish Balm genommen habe, war der Duft auch nie wirklich von dauer. Ich fand sie roch irgendwie sehr steril, so als wäre es richtige Salbe aus dem Krankenhaus, ich weiß aber nicht mehr wie die heißt die genauso riecht. Ihr kennt das vielleicht, manchmal hat man einfach so Assoziationen. Aber die fand ich echt gut das Anti Nachfettung hat nur einen halben Tag gereicht, aber das ist bei mir schon gut. Zumal man ja für gewöhnlich sich noch mal frisch macht bevor man abends ausgehen sollte.

Das dritte was das Blemish Balm was ich testen durfte. Hier war ich zuvor etwas skeptischer weil so gefärbte Tagescremes immer mein Problem sind, denn ich habe helle Haut, viel zu helle Haut wenn ich ehrlich bin, also habe ich kaum Make Up weil alle immer zu hell sind und allgemein sieht es oft so aus als hätte ich eine dunkle Maske drauf. Hier hatte ich ehrlich gesagt auch ein bisschen Panik, denn irgendwie sah das sehr dunkel auf dem Handrücken aus. Aber gut das ich es trotzdem ausprobiert habe, denn umso dünner man es aufträgt umso heller ist es im Gesicht. Ach, dass muss man erstmal wissen.^^ Also das fand ich wirklich gut, es passt zu mir und hält auch einen halben Tag.

Kommen wir jetzt zum Anti Pickel Gesichtswasser, da hab ich schlicht und einfach nichts zu sagen. Das Gesichtswasser reinigt das Gesicht, brennt im Auge - ja, ich weiß das gehört da nicht hin - und pflegt die Haut. Bei vielen habe ich gelesen, dass es bei ihnen im Gesicht gebrannt hat, das Problem hatte ich nicht. Es war eigentlich sehr neutral auf meiner Haut und hat immer schön den Dreck entfernt. Also, alles gut, zumindest bei mir.

Und zu guter Letzt die Reinigungspads. Ja irgendwie weiß ich auch nicht, die soll man ja benutzen wenn man einen Pickel hat. Ich finde da gab es keinen Unterschied ob ich die benutze oder nicht. Also die finde ich irgendwie Sinnlos. Aber nun gut. Sie haben nicht gebrannt oder ähnliches aber, ich konnte auch keine besondere Pflegewirkung feststellen.

Kurz um, alles zusammen ist eine gute Pflege, macht aber bei mir keinen Unterschied zur vorherigen.

Was benutzt ihr denn so für eure tägliche Gesichtsreinigung?

Bis Dahin

Eure Nariel

Kommentare