Produkttest Spiel des Wissens Planet Deutschland Edition

Hallo meine Lieben,
ich melde mich auch mal wieder zu Wort. Der Weihnachtsstress geht leider auch nicht an mir vorbei.
Aber heute möchte ich euch ein Spiel vorstellen, was eventuell für Spielefans eine Empfehlung ist.
Ihr kennt doch mit Sicherheit alle, das normale Spiel des Wissens. In diesem Spiel geht es darum, verschiedene Fragen aus verschiedenen Bereichen zu beantworten. Der Test liegt schon etwas länger hier, aber es war schwerer als gedacht, jemanden zu finden, der Zeit und Lust hat ein Brettspiel zu spielen. Obwohl ich finde, dass Brettspiele toll sind.

Das Spiel kommt aus dem Hause von Jumbo. Auch hier geht es darum verschiedene Fragen zu beantworten. Aber hier ist es nicht nur Allgemeinwissen was gefragt ist, sondern Fragen, die mit Deutschland zu tun haben.  Und diese Fragen haben es teilweise wirklich in sich. Es gibt zwei verschiedene Kategorien. Einmal schwere Fragen und einmal leichte. Leider ist uns aufgefallen, dass die Fragen ab und an falsch aufgedruckt sind, da wir bei den schweren Teilweise leichte hatten und umgekehrt auch. Dazu kommt das ich bei den leichten mich oft gefragt habe, wie ein Kind die Fragen beantworten soll. Denn die Fragen sind für das Alter 8 - 12 Jahren angelegt. Und ich konnte die teilweise noch nicht einmal beantworten. Aber naja, es kommt ja immer auf die Kinder an.

Aber fangen wir mal an, das Spiel zu erklären. :)
Zuerst sucht sich jeder Spieler ein Püppchen aus. Dann geht es los.
Erst einmal wir ausgewürfelt wer beginnt. Derjenige mit der höchsten Augenzahl beginnt. Dann würfelt er noch einmal. Auf den kleinen Feldern wird dann eine Frage gestellt, wenn diese richtig beantwortet wird, darf noch einmal gewürfelt werden. Das ganze kann bis zu drei mal wiederholt werden. Wenn die Frage falsch beantwortet wurde, dann endet die Spielrunde und der nächste Spieler ist dran. Dann gibt es noch große Felder, so genannte Duell Felder. Auf diesen Feldern darf man sich einen Gegner aussuchen, gegen den man sich duelliert. Derjenige der gewinnt, darf zwei Felder vor. Wenn die Frage nicht richtig beantwortet wird, zwei zurück. Dann folgen die Themenfelder. Hier gibt es eine besondere Art an Fragen, so genannte Bildfragen. Hier ist auf der Rückseite der Karte jeweils ein Bild abgedruckt, zudem die Frage sein wird. Hier ist uns aufgefallen, dass die blauen Felder nicht bei den Bilderkarten dabei waren, zumindest nicht in blau. Sie waren rot gefärbt. Ich denke mal, dass es sich hier um einen Druckfehler handelte und nicht so gedacht war. Dazu waren von den gelben Fragen nicht viele Karten dabei, sodass wir da schnell beim Ende angelangt waren (weil das unsere Schlechteste Kategorie war). Das war natürlich ärgerlich, aber war trotzdem Spielbar. Am Ende, wenn man die letzte Bildfrage beantwortet hat, muss man noch einmal jeweils eine Frage jeder Kategorie beantworten. Wer hier als erstes alle beantwortet hat, gewinnt.

Fazit: Alles in allem fand ich das Spiel eigentlich schlecht. Ich mag gerne Brettspiele, am liebsten welche, die mit Wissen zu tuen haben. Denn hier kann man auch immer etwas dazu lernen. Schade fand ich, dass es hier einige Druckfehler gab. Aber ich denke, dass wir einfach Pech hatten und ein so genanntes Sonntagsprodukt hatten. Denn unser normales Spiel des Wissens hat keinerlei Macken. Hierzu finde ich es klasse, dass es nicht nur das eine Spielbrett gibt, sondern auf der Rückseite noch eine schnelle Variante. Diese haben wir aber noch nicht ausprobiert. Sobald wir diese gespielt haben, werde ich den Bericht hier erweitern. :) Ich finde, dass das Spiel definitiv ein tolles Weihnachtsgeschenk sein kann. Und wenn ihr so etwas gerne spielt, probiert es doch aus. 

Bis dahin

Eure Nariel

Kommentare

  1. danke für die vorstellung!
    ich wünsche dir einen schönen wochenstart!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen