Donnerstag, 30. Oktober 2014

Produkttest Männersache Schaumbad

Hallo meine Lieben,
ich habe heute für euch einen Test, der mal die Männerwelt ansprechen soll.
Hier handelt es sich um eine Reihe von verschiedenen Produkten die es von Kneipp zu kaufen gibt.
Wir durften für euch das Schaumbad testen.

Hier seht ihr das Paket was ich bekommen habe, über die anderen Produkte hier werde ich auch noch schreiben. Aber erst einmal kommt jetzt was über das Männersache Schaumbad.

Wir haben uns dafür entschieden, weil mein Mann einfach bedeutend lieber badet als duscht.

Das Schaumbad riecht nach Zedernholz und Jojobaöl. Ich wusste bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht wie dieser Misch riechen soll. Aber wir waren positiv überrascht. Der Duft davon ist männlich, aber dennoch für die Frau nicht schlecht, also im Sinne von, darin würde ich auch baden. ;)

Natürlich habe ich es meinem Mann gelassen, weil ich ja das schöne daneben bekommen habe, was ich auch teste, sobald ich wieder baden darf.

Er hat sich dann natürlich am selben Abend in die Wanne gemacht, weil er auch sehr angetan war von dem Duft und es unbedingt in der Wanne erleben wollte.

Er war erst einmal total erfreut darüber, welche Farbe der Badezusatz dem Wasser in der Wanne gegeben hat. Denn die Farbe hat was von schönem Meerwasser. Natürlich hat er uns alle - bevor er eingestiegen ist - gerufen, damit wir es uns ansehen. Unsere Töchter fanden die Farbe und den Duft auch total klasse und hatten kurzer Hand beschlossen auch demnächst mit dem Schaumbad zu baden.
Nachdem wir aus der Wanne waren, ging er rein und kam die nächste Stunde auch nicht mehr raus.
Er war von dem Badezusatz total entspannt und findet es sehr gut.
Ich denke auch, dass er es weiterhin kaufen wird, da er bis jetzt eigentlich noch kein Stammbadezusatz hatte, da er noch keines gefunden hatte was ihm so gut gefällt wie das hier. Ich habe selten so viele guten Wörter von ihm im Zusammenhang mit Badewasser gehört. Unglaublich!
Ach, und 400 ml kosten im Kneipp Shop 3,99€ also ganz normal im Kneipp Bereicht. Der sich aber auch lohnt. ;) Hier kommt ihr dahin.

Fazit: Meinem Mann hat das Schaumbad so gut gefallen, dass er, wenn er denn könnte, denn ganzen Tag am liebsten drin sitzen würde. Der Duft ist männlich und sehr angenehm. Das Wasser wird Blau bzw. eher Türkis wie am Meer und die Pflege ist natürlich wie man es mit Kneipp auch nicht anders kennt, Perfekt! Wir werden uns das Produkt auf jeden Fall nachkaufen, sobald es leer ist. (Und ich habe das Gefühl, dass es nicht mehr lange dauert.) 

Haben eure Männer bestimmte Düfte, die sie gerne mögen?

Bis dahin

Eure Nariel

Mittwoch, 29. Oktober 2014

Produkttest Jubiläums Truhe Spezialitäten Haus

Hallo meine Lieben,
heute habe ich für euch einen ziemlich leckeren Test. Ich habe, als Überraschung von Hallimash diese wunderschöne Truhe bekommen, die gefüllt war, mit den leckersten Leckereien die es zu Weihnachten gibt.

Hier seht ihr die tolle Truhe.

Aber zuerst habe ich für euch ein paar Worte über das Spezialitäten Haus.
Das Spezialitäten Haus wurde vor 30 Jahren gegründet, genauer gesagt am 5. Oktober 1984.  Damals wurden nur wenige Produkte vom Konditormeister Günther Schulteis angeboten, genauer gesagt, bestand der Katalog nur aus ganzen 3! Produkten.
Aber durch die große Nachfrage gab es immer mehr Produkte zur Auswahl. Mittlerweile sind es um die 300 verschiedensten Leckereien. Und hier gibt es nicht nur Süßes, sondern auch herzhafte Produkte.

Wie ich gerade schon gesagt habe, bekam ich ein Überraschungspaket zugesendet. Und das hatte es wirklich in sich. Eigentlich sollte ich mich damit kreativ austoben. Doch ich hatte leichtes Bedenken, dass die Süßigkeiten hart werden würden, da wir im Oktober noch nicht soviel Weihnachtssüßes essen. Aber ich durfte nachher feststellen, leider viel zu spät, dass die Produkte selbst wenn sie offen sind noch lange weich bleiben. Das hätte ich vorher wissen müssen.

Kommen wir jetzt aber zu den einzelnen Leckereien.

Hier seht ihr die Lebuchensterne und Lebkuchenherzen. Diese sind mit ganzen 500g mit in der Kiste. Die mag ich zu Weihnachten immer besonders gerne. Fragt mich nicht, aber ich finde die einfach toll. Und auch die aus dem Jubiläums Set. Sie waren sehr weich und haben geschmeckt, als wären sie gerade erst gebacken worden. Ich habe selten so frischen Lebkuchen gegessen. Da kann der Lebkuchen aus dem Discounter wirklich nicht mithalten. So unglaublich lecker. Und genau das hier, war das Produkt wo ich bemerkt habe, dass die Produkte lange frisch bleiben. Denn ich hatte den Lebkuchen hier eine Woche offen stehen und er war kein bisschen härter als wo ich ihn ausgepackt hatte. Wirklich unglaublich.


Kommen wir jetzt zu den Domino Steinen. Diese Leckerei darf auf keinen Fall zu Weihnachten fehlen. Schon alleine nicht, weil mein Mann die über alles liebt. Die waren dann spontan auch beschlagnahmt. Aber ich durfte einen davon probieren. In der Truhe waren zwei Packungen enthalten. Auch die Domino Steine haben mit Frische gepunktet und damit, dass sie nicht zu bitter sind. Denn leider habe ich es schon oft erlebt, dass die Dominos einfach bitter sind und mir damit nicht schmecken. Ich weiß, dass liegt eigentlich immer an der Schokolade, aber hier war es auch dunkle Schokolade und sie haben mir einfach sehr gut geschmeckt.

Das hier sind die Mandelprinten. Auch hiervon waren 100g mit in der Truhe enthalten. Die habe ich mir eigentlich nie geholt, weil sie mir nie geschmeckt haben. Auch viel zu bitter und viel zu viel Mandel. Aber die hier habe ich natürlich trotzdem probiert und die sind der Knaller. Sie sind keineswegs bitter und Butterweich, Ich hatte gar keine Probleme damit. Das ist fast eine eigene Komposition von Schokolade, Mandeln und Lebkuchen. Also wenn alle so schmecken würden, dann wäre ich ein riesen Fan von Mandelprinten. Die fand ich echt klasse.




Auch hier eigentlich das selbe wie mit den Mandelprinten. Die Honigprinten waren auch mit 100g in der Truhe zu finden. Diese mag ich für gewöhnlich auch nicht, aber aus dem Spezi Haus die finde ich auch unglaublich lecker. Damit hatte ich nicht gerechnet. Irgendwie macht mir das Spezialitäten Haus Geschmack auf Printen. Damit hätte ich niemals gerechnet, denn da habe ich echt schon schlechte Erfahrungen machen dürfen. Unglaublich lecker!




Hier kommt einer meiner Lieblingsprodukten der Truhe. Die Vanille Kipferl. Davon waren 200g in der Truhe zu finden. Und da war ich wirklich sehr neugierig drauf. Denn normalerweise mache ich diese zu Weihnachten immer selber und ich hatte bis jetzt keine im Handel gefunden die nur halb so gut wie selber gemacht schmecken. Aber, auch hier wurde ich des Besseren belehrt. Und zwar sind die vom Spezialitäten Haus fast genauso gut wie selber gemacht. Natürlich ist selber gemacht IMMER besser, aber die sind echt gut. Also wer nicht backen kann und nicht auf Vanille Kiperl zu Weihnachten verzichten will, kann sie hier getrost bestellen und sich auf die Kekse freuen.


Ja, auch Schweineohren waren in der Truhe. Davon gab es 150g. Was aber leider nur drei Stück waren. Ich muss dazu sagen, dass ich total gerne Schweineohren mag. Nicht nur zu Weihnachten, sondern eigentlich immer. Ich bin ein riesen Fan von Blätterteig. Und wenn der dann noch mit Schokolade überzogen ist, ist es ein Traum. Das einzige was mich hier gestört hatte, war, dass ich immer Schokolade an den Fingern hatte. Leider auch weiter unten, wo normalerweise nur Blätterteig ist. Aber da gibt es schlimmeres. Allgemein, waren die Ohren sehr lecker. Sie waren nicht so hart, wie ich es von normal gekauften gewohnt bin und sie waren lecker. Was will man da mehr. ;)

Das hier ist mein zweiter Liebling aus der Truhe. Und zwar ist das ein 500g schwerer Marzipan Stollen, der Iss mich gerufen hatte als ich ihn in der Kiste entdeckte. Das hatte ich aber nicht direkt gemacht, denn diesen habe ich mitgenommen zu meinem Schwiegervater zum Kaffee und Kuchen. Und wir waren alle hin und weg. Der Kuchen ist außerhalb des Marzipans keineswegs trocken und der Marzipan rundet den Kuchen ab. Ihr kennt das ja mit Sicherheit, wenn ihr euch einen Stollen geholt habt und der da wo kein Marzipan ist einfach nur Staub trocken ist. Das ist hier nicht der Fall. Das Marzipan ist schön durch den Kuchen gezogen und die Rosinen dazu sind einfach nur perfekt verteilt. Nichts zuviel, nur ein bisschen zu wenig Marzipan, aber das ist ja bekanntlich Geschmackssache. ;)

Jetzt kommen wir zu den beiden Süßigkeiten die auch noch in der Kiste waren, aber wovon ich kein Bild gemacht habe. Denn hier waren noch 100g Vollmilch Crispies mit drin sowie 100g Dessert Spitzkuchen. Die beiden waren so lecker, dass ich gar nicht schnell genug mit der Kamera dran war. Denn wir alle haben sie einfach nur vernichtet. Die Crispies waren für die Kinder der Knaller. Und auch ich muss sagen, dass sie mir einfach nur gut gefallen habe. Viele von euch werden jetzt sagen, dass man die auch alleine machen kann. Und das weiß ich auch, aber die hier haben auch geschmeckt als hätte ich sie selber gemacht. Nur wären sie dann mit Sicherheit nicht so schnell leer gewesen.

Ihr findet das Spezialitäten Haus auch bei Facebook. Schaut doch mal dort rein. :) Dazu könnt ihr natürlich auch im Online Shop ein bisschen stöbern. Hier findet ihr auch: Aachener Printen, Nürnberger Lebkuchen, Dominosteine, Zimtsterne, Spekulatius, Marzipan, Stollen, Baumkuchen, Torten, Kuchen, belgische Pralinés, Honigspezialitäten, Salzgebäcke, Liköre, herzhafte Delikatessen. Fast alles ist, oder kann, in Truhen gepackt werden.

Fazit:Kurz und Knapp, das Spezialitäten Haus hat mich überzeugt. Ich weiß ganz genau wieso es Spezialitäten Haus heißt, denn jedes der Leckereien die in der Truhe waren, haben geschmeckt. Selbst die, der ich normalerweise keine Beachtung schenke. Alle waren lecker und sie haben nicht nur mir geschmeckt, sondern auch der ganzen Familie. Ich habe zwar jetzt gefühlte 400 Kilo wieder zugenommen, aber das war mir der Spaß wert. :)

Was esst ihr denn zu Weihnachten am liebsten??

Bis Dahin

Eure Nariel


Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Montag, 27. Oktober 2014

Shoptest Casefriends

Hallo meine Lieben,

heute habe ich für euch einen Bericht der eigentlich schon etwas länger auf sich wartet, aber irgendwie, obwohl ich den Artikel wirklich jeden Tag sehe, ist er nach hinten gerutscht und ich habe ihn vergessen.
Genauer gesagt geht es um Handyhüllen, die ich zum Testen bekommen habe.
Ich habe mir zwei aussuchen dürfen. Und da habe ich mich für eine entschieden die für meinen Mann ist und eine für mich.
Die Auswahl bei Casefriends ist nicht klein, also brauche ich etwas länger um mir eine Hülle auszusuchen. Dazu kam noch, dass es wirklich viele schöne Handyhüllen gab, was es nicht einfacher machte.
Da mein Mann das iPhone 5 hat und ich das Iphone 5s war es immerhin ein bisschen einfacher für uns beide eine Handy Hülle auszusuchen, denn sie haben die gleiche Kategorie. Diese findet ihr, falls ihr auch eines habt ganz einfach bei iPhone 5 Hülle.

Als ich dann beides ausgewählt hatte, habe ich natürlich bestellt und zack in zwei Tagen waren die Handyhüllen auch schon da.  Wie ihr seht waren sie schön verpackt und auch sicher. Die Cases kamen ohne Schaden bei mir an und ihr wisst ja sicher, wie die Post ab und an mit den Produkten umgeht. ;)

Nachdem ich die Handy Hüllen ausgepackt habe, habe ich sie natürlich direkt meinem Handy angezogen. Für mich war die Hülle mit dem Kasettendruck hinten drauf und für meinem Mann die Tasche an dem Gürtel. 

Ich kann euch auch direkt sagen, wieso ich mich für diese Hülle entschieden habe, das war eigentlich sehr einfach, da ich gerne die 80er mag und zu dieser Zeit Kassetten eben modern waren. Das Tape ist natürlich einfach nur auf die Hülle gedruckt, sieht aber von weitem richtig echt aus. Der Druck ist wirklich klasse von der Kassette, denn ich habe die Hülle jetzt ja schon 4 Wochen auf meinem Handy drauf und hier sieht wirklich alles noch bombe aus. Also man sieht bei genauerem schon Kratzer, aber trotzdem ist der Druck nirgendswo abgewetzt. Was wirklich von Qualität zeugt, denn für normal heißen Kratzer auch sofort, dass der Druck die Schutzhülle verunstaltet und es nicht mehr so aussieht wie es war. Aber bis dato habe ich gar keine Probleme. Das einzige, was mich am Anfang ein bisschen gestört hat, war, dass mein Handy wieder rutschig war, denn ich hatte vorher eine Hülle mit Klappe dran, aus Leder, was natürlich weniger rutscht, aber daran hatte ich mich schnell wieder gewöhnt. :)

Hier könnt ihr sehen, wie mein Handy zusammen mit der Hülle aussieht.
Also wie ihr sehen könnt, ist der Case wirklich sehr schmal und sieht echt klasse aus.





Fazit: Ich finde Casefriends einfach klasse, sie haben eine gute und große Auswahl an verschiedenen Cases für verschiedene Handys. Dazu haben sie eine gute Qualität Ich kann euch den Shop wirklich empfehlen, denn Qualität, Preis und Kundenservice passen einfach zusammen.

Kanntet ihr Casefriends schon?

Bis Dahin


Eure Nariel

Donnerstag, 23. Oktober 2014

Produkttest Läderach Schokolade

Hallo meine Lieben,
heute habe ich für euch einen Test, der im wahrsten Sinne des Wortes das Wasser im Mund zusammenfließen lässt.
Ich durfte feinste Schweizer Schokolade testen. Als ich die E-mail bekommen hatte, dass ich testen darf, habe ich mich sehr darüber gefreut, weil ich ein großer Schokoladenliebhaber bin.

Das hier ist die tolle Auswahl die ich dann einige Zeit später zugesendet bekam. Ein Traum. Erst mal musste ich mir genauer ansehen, was alles für Sorten mit dabei waren, denn ich kannte die Schokolade aus Läderach gar nicht.

Ich hatte in den Päckchen enthalten: Milchschokolade mit Haselnuss, Milchschokolade mit Mandel, Milchschokolade mit Corn Flakes, Milchschokolade mit Cranberry, Milchschokolade mit Fudge Caramel, Weiße Schokolade Früchtemix, Weiße Schokolade Himbeer-Brombeer, dunkle Schokolade 70 %, dunkle Schokolade mit Mandel, dunkle Schokolade mit Florentiner und dunkle Schokolade mit Brombeere.
Wie ihr seht, waren viele verschiedene Sorten mit dabei. Ich habe erst einmal das große Paket genommen und auf einem Teller angerichtet.

Wenn ich ehrlich bin, wusste ich noch nicht einmal, was ich als erstes probieren soll, weil es waren, unglaublich viele Sorten dabei die ich gerne mag. Also habe ich mich zuerst an die Milchschokolade mit Fudge Caramel gemacht, das war aber auch eher ein Bauchgefühl. Und die Schokolade war der Hammer, denn hier waren kleine Stücke Caramel in der Schokolade verarbeitet. Nachdem ich die Schokolade auf meiner Zunge habe schmelzen lassen und die Caramelstücke zu Vorschein gekommen waren, war ich unglaublich glücklich. Ich liebe Caramel und auch Schokolade, die Kombination war wirklich der Knaller. Dann hat mein Mann sich ein Stück von der weißen Schoko mit dem Früchtemix genommen und war auch hin und weg. Denn er ist ein großer Fan von weißer Schokolade und von Pistazien, die hier mit drin waren. Von der Schokolade durfte ich nur ein kleines Stück probieren, der Rest war für ihn. Natürlich habe ich die anderen Sorten auch alle ausprobiert und kann, wenn ich ehrlich bin, nicht mal genau sagen welche ich am besten fand. Denn es waren alle sehr lecker. Die einzige die nicht mein Fall war, war die 70%, was aber daran liegt, dass ich dunkle Schokolade nicht gerne mag. Aber die hat mein Mann dann auch gegessen. Meine Töchter fanden beide die Himbeer-Brombeer am besten, die hat mir auch geschmeckt, aber wie gesagt, ich möchte mich da wirklich nicht festlegen, welche die beste von allen war!

Ich denke, dass hier auch einige Schokoladen Liebhaber auf meinem Blog sind und für euch habe ich einen kleinen Tipp, denn es gibt für alle - auch nicht Blogger - einen Test von der Schokolade, ihr findet den Test hier auf der Seite.  Dort könnt ihr euch bis zum 30.10.2014 bewerben, um selber die Schokolade auszuprobieren. Ihr bekommt dort Aufgaben und zwei Testpakete. Also wenn ihr die Schokolade auch testen wollt, bewerbt euch unbedingt. Ich kann es euch empfehlen.

Fazit:Das hier ist die beste Schokolade, die ich jemals gegessen habe. Die kann bei Weitem nicht mit Milka, Alpina und Co mithalten. Was aber daran liegt, dass sie handgefertigt wird und immer frisch ist. Dazu gibt es hier auch ausgefallenere Sorten. Leider ist die Schokolade etwas teurer, was sich aber vollkommen lohnt. Ich liebe sie und bin traurig, dass nicht mehr viel über ist. Also wer gerne Schokolade mag, sollte diese hier lieben.

Bis Dahin

Eure Nariel

Mittwoch, 22. Oktober 2014

Produkttest Chronobook Colour Edition in Pink by Avery Zweckform

Hallo meine Lieben,
ich habe heute endlich mal wieder einen Bericht für euch. Es tut mir leid, dass ich mich diesen Monat ein bisschen rar mache, doch leider habe ich für euch diesen Monat nicht so viel zu berichten. Aber so langsam wird es wieder besser. ;)

Ich habe vor einigen Wochen einen Terminplaner zum Testen von Avery Zweckform bekommen. Diese gibt es dieses Jahr zum ersten Mal in Farbe. Hier findet ihr sie auf deren Homepage.
Da es ein Gewinnspiel war, konnte ich mir leider keine Farbe von Chronobook aussuchen. Also habe ich Pink bekommen, genau die Farbe die so rein gar nicht zu mir passt. Aber Gott sei dank, geht es ja nicht um die Farbe des Kalenders sondern um den Inhalt.

Hier habe ich für euch das Bild von dem geschlossenen Kalender. Er ist recht einfach gehalten, denn vorne steht nur 2015 drauf, was aber für einen Kalender vollkommen reich. Dazu ist die Farbe sehr intensiv und wird so wie es aussieht das ganze Jahr über so halten.

Auf diesem Bild könnt ihr sehen, wie die Woche so aufgeteilt ist. Ihr habt für jeden Tag eine Spalte, bis aufs Wochenende, die beiden Tage teilen sich eine Spalte. Dazu sind an der Seite noch Uhrzeiten fest gemacht. Die nutze ich selber aber gar nicht, weil ich alles so in den Planer schreibe, aber das ist wieder ein typisches, wie es einem gefällt. Ich habe letztes Jahr, ja schon den schwarzen Chronobook benutzt und bin damit sehr zufrieden. Da es hier noch möglich ist verschiedene Aufgaben oder Sachen die noch zu erledigen sind einzutragen. Als ich noch in der Schule war habe ich da wirklich alles wichtige eingetragen. Jetzt ist es im Moment ein bisschen Mau, weil ich ja nicht mehr ganz soviel zu tun habe.
Das Chronobook ist wirklich ein Kalender der so gut wie nichts offen lässt und in den es Möglich ist alles wichtige einzutragen. Dazu gibt es noch einen Geburtstagskalender, Feiertage, Schulferien, Maße & Gewichte sowie mehrere Seiten für Notizen. Also so gesehen, ist alles wichtige enthalten und der Kalender ist sogar für die Schule geeignet.

Fazit: Ich finde das Chronobook wirklich super. Da ich es von letztem Jahr schon kenne, weiß ich, dass es das Jahr über wirklich benutzbar ist. Weil ihr kennt es ja mit Sicherheit, dass ihr am Anfang des Jahres einen Kalender benutzt und dann nicht mehr, weil euch auffällt das irgendetwas fehlt. Das ist hier nicht der Fall. Hier gibt es für alles was man eintragen möchte einen eigenen Bereich. Das einzige was fehlt, ist wohl ein Adressenbereich, aber der ist zum Beispiel für Schüler komplett uninteressant in den Zeiten vom Smartphone.

Und was benutzt ihr für einen Taschenkalender??

Bis dahin

Eure Nariel

Donnerstag, 16. Oktober 2014

Produkttest Loom Bänder

Hallo meine Lieben,

ich habe heute einen Bericht für euch über die Loom Bänder. Ihr habt sie mit Sicherheit schon an mehreren Orten gesehen. Denn das ist im Moment der neue Trend, der vor allem auf den Schulhöfen regiert.
Ich kannte die Loom Bänder schon von meiner Tochter her, die damit angefangen hatte.
Dank Loomlove durfte ich die Gummibänder nun auch ausprobieren.


Hier könnt ihr mein Starter Paket sehen, darin waren 4200 Teile enthalten. Wie ihr sehen könnt, sind dort viele verschiedene Farben der Bänder dabei. Wovon welche im dunkeln leuchten und auch mit mehreren Farben sind.



Auf der Seite findet ihr auch verschiedene Anleitungen für viele verschiedene Sachen. Ich habe einerseits mit der Seite gearbeitet andererseits aber auch mit Youtube selber. Zuerst habe ich mich an ein Armband gemacht. Nicht diese normalen sondern eines welches ein bisschen anders ist und im Prinzip aus zwei Bändern besteht.

Wie ihr sehen könnt, ist dieser Beitrag mal ein bisschen voller mit Bildern da ich euch ja zeigen möchte was ich alles schönes gebastelt habe.

Ich habe mir natürlich vorher angeschaut, ob die Bänder an sich eine gute Qualität haben, denn ich habe bei meiner Tochter schon welche gesehen, mit denen es nicht möglich sein wird Figuren zu basteln, da sie reißen. Aber das war hier kein Problem. Es war ganz einfach, die Bänder zu ziehen ohne das sie kaputt gegangen sind. Das finde ich wirklich klasse.

Das einzige, was mir bei dem Koffer nicht so gefallen hatte, war der Web rahmen, was aber daran gelegen hat, dass ich den von meiner Tochter kenne und sie hat den wirklich von Rainbow Looms. Das ist natürlich ein Unterschied, aber der hier ist auch gut.
Mit der Nadel die dabei war, habe ich auch versucht zu arbeiten aber ich komme besser mit einer aus Metal klar, aber das geht natürlich nach belieben.


Die erste Figur die ich gemacht habe, ist dieser Minion hier. Auf der linken Seite könnt ihr sehen, wie er beim verloomen ausgesehen hat und rechts wie er fertig war. Ich finde diese Art von Figuren sehr schwer, weil wenn hier ein Gummi reißt (nein, es ist nicht passiert) dann hat man ein Problem und darf neu anfangen. Sowas ist natürlich unglaublich ärgerlich. Zumal ich finde, dass 3D Figuren einfach cooler aussehen,
Aber ich mag meinen Minion und eine Freundin hat sich schon gemeldet, dass sie ihn haben möchte. :) Den bekommt sie auch beim nächsten Mal.

Danach habe ich mich an die 3D Figuren gewagt, die habe ich bis dato nur in verschiedenen Videos gesehen und ich war zu feige diese zu machen. Aber da ich jetzt gute Bänder bekommen hatte, musste ich es einfach versuchen. Und es hat geklappt.

 Hier seht ihr meinen Kürbis und meinen Geist. Ich finde die beiden wirklich klasse und habe echt Spaß dabei gehabt. Dazu finde ich diese Figuren auch bedeutend einfacher als die in 2D.
Also werde ich höchst wahrscheinlich dabei bleiben und noch mehrere machen. Ich würde ja gerne mal eine Marvel Figur machen, aber leider gibt es dazu noch keine Anleitungen in Deutsch. Also wer sich dazu berufen findet mal eine zu machen, ich wäre sehr dankbar darüber. ;)

Fazit:Ich bin ein riesen Fan von Looms und auch von der Seite Loomlove. Hier findet man alles wissenswerte und viele tolle Anleitungen. Ich kann es euch empfehlen mal auf der Seite zu schmökern. Und ihr könnt euch über die Seite auch Loom Bänder bestellen. Auch hier gibt es eine riesige Auswahl. Ich bin immer noch total glücklich das ich bei dem Test dabei sein durfte und mich endlich mal wieder kreativ ausleben durfte. :)

Bis dahin

Eure Nariel

Mittwoch, 15. Oktober 2014

Produkttest DAVITA Lichtwecker VITAclock® Traveller

Hallo meine Lieben,

ich wünsche euch einen schönen Guten Morgen. Ihr kennt das mit Sicherheit auch, wenn ihr morgens nicht wach werdet und der Wecker euch aus den schönsten Träumen raus katapultiert und ihr mit schlechter Laune auf steht.
Da habe ich was für euch, was es immens verbessert. Mir wurde von der Firma DAVITA der Lichtwecker VITAclock® zum testen kostenlos zur Verfügung gestellt. Und der hilft dabei.

Zuerst war ich recht skeptisch, da ich nicht gedacht habe, dass der Lichtwecker das aufwachen tatsächlich verbessert. Denn ich habe nicht gedacht, dass Licht einen Unterschied macht.
Nachdem der Wecker bei mir ankam, habe ich ihn direkt eingestellt und ans Bett gestellt. Eigentlich ist der Wecker für unterwegs gedacht, doch da ich im Moment nicht auf Reisen bin, dachte ich mir, dass es Sinn machen würde, ihn Zuhause aufzustellen.

Da ich keinen Nachttisch besitze habe ich den Wecker auf die Fensterbank gestellt, die eigentlich direkt neben meinem Bett ist.
Es wird empfohlen den Wecker mit einem Abstand von ca. 26 cm am Bett aufzustellen.
Die LEDs die hier zu sehen sind sind genau 90 Stück und haben eine Beleuchtungsstärke von bis zu 2500 Lux. Die Beleuchtungsstärke ist insgesamt in 5 verschiedenen Stufen regelbar. Ich selber habe die höchste Stufe gewählt. Das Gerät an sich ist sehr leicht und eignet sich so perfekt für Reisen. Es steht mit einem kleinen Metallstab der einfach per Magnet an der Rückseite des Weckers befestigt wird.

Also alles in allem ist es sehr einfach den Wecker betriebsbereit zu machen. Dazu kommt auch noch, dass hier eine Leselampe mit integriert ist, dass heißt, das der Wecker auch einfach so angestellt werden kann und die Lampe somit auch als Lampe benutzt werden kann. Was im Urlaub mit Sicherheit auch von Vorteil sein wird.

Kommen wir jetzt zu dem Test den ich selber gemacht habe. Da ich morgens immer aufstehen muss um meine Kinder für die Schule und den Kindergarten fertig zu machen, stehe ich demnach etwas früher auf, wo es jetzt, da wir uns im Herbst befinden auch noch dunkel ist.
Eine halbe Stunde bevor die eigentliche Weckzeit ist fängt er an langsam heller zu werden. In der halben Stunde baut er die Leuchtkraft auf, so dass er einen Sonnenaufgang simuliert.
Am Anfang bin ich immer schon die halbe Stunde eher aufgewacht, da es noch ungewohnt war.
Aber das hatte sich nach einigen Tagen bereits geändert. So bin ich dann erst richtig nach dem Weckton aufgewacht. Ich habe zwar leicht mitbekommen, dass da was leuchtet aber es nicht bewusst war genommen. Durch den Wecker schaffe ich es besser aufzustehen und habe bedeutend bessere Laune als vorher. Ich fühle mich dadurch einfach wacher.

Fazit: Der Wecker hat mich tatsächlich überzeugt, ich dachte eigentlich, dass das nichts bringt, weil es ja "nur" Licht ist. Aber, der Wecker hat mich umgestimmt. Ich bin sehr froh, dass ich nun mit Licht geweckt werden darf. Endlich bin ich morgens nicht mehr so KO als hätte ich gar nicht geschlafen und dadurch ist meine Laune bedeutend besser geworden. Ich kann euch den Wecker wirklich empfehlen und sage euch, dass ihr es am besten auch mal ausprobieren solltet. 

Kanntet ihr schon solche Wecker?

Bis Dahin

Eure Nariel

Sonntag, 12. Oktober 2014

Produkttest Christina Aguilera WOMAN

Hallo meine Lieben,

heute habe ich mal wieder einen tollen Bericht für euch. Denn ich war eine der glücklichen, die con Christina Aguilera das neue Parfüm Woman testen durften.
Das Projekt fing als geheim Projekt an, also man wusste beim bewerben noch nicht worum es genau geht.
Als es dann endlich soweit war und die, die testen dürfen bekannt gegeben wurden, wurde auch erst genau gesagt worum es geht.

Ich habe mich wirklich unglaublich darüber gefreut, weil ich bis jetzt alle Düfte von ihr mochte.
Das Parfüm war auch nur einen Tag nach der Bekanntgabe da.  In diesem Paket war einmal der Duft (50ml), ein Block mit Duftstreifen zum besprühen und 30 Proben von dem Parfüm.

Selbstverständlich habe ich es sofort ausprobiert und mir hat es wirklich sehr gut gefallen.

Hier habe ich für euch die verschiedenen Duftnoten, die hier enthalten sind aufgelistet.

Kopfnote: goldgelbe Birne, saftige Bergamotte, fruchtige Litschi und rosa Pfefferbeeren

Basisnote: Sandelholz und Tonkabohnen

Herznote: ein Hauch von Veilchenblättern, Rose, Heckenkirsche und Magnolie.

Das sind die Duftnoten die hier drin sind. Und das Zusammenspiel dieser Düfte ist einfach perfekt. Der Duft ist auf keinen Fall aufdringlich und für jede Zeit des Tages tragbar.
Er zieht keine Bienen oder Wespen an und riecht den ganzen Tag über frisch.
Weil ihr kennt das ja mit Sicherheit, wenn der Duft nach wenigen Stunden bereits verschwunden ist, das ist hier auf keinen Fall gegeben. Er riecht erst noch ein bisschen stärker und nachher nur noch sehr dezent. Es sei denn, man macht sich die ganze Flasche drauf. ;)
Dazu kommt hier noch der schöne Flakon in dem der Duft ist.
Die Form soll an die weiblichen Formen des Körpers erinnern und ist dazu noch Gold. Womit der Flakon Luxus und Klasse symbolisieren mag.

Leider ist mir Nudel der schöne Flakon spontan vom Spiegelschrank gesprungen, so dass er sich in mehrere Einzelteile aufteilte. Also der Flakon überlebt keinen zwei Meter Flug.
Hier könnt ihr sehen wie er dann zerbrochen ist.
Aber Gott sei Dank hatte ich das Glück, dass TRND  mir einen neuen Flakon zu geschickt hat. Zwar eine Nummer kleiner, aber das ist mir herzlich egal, denn so war mein Testprojekt beinahe wieder vorbei.

Bis jetzt habe ich die Proben schon einigen Freundinnen von mir weitergegeben und habe auch noch nichts Negatives zurück bekommen. Bis jetzt mögen alle den Duft.

Fazit:Der Duft ist mal wieder ein Knaller. Wie man es nicht anders von den Düften von Christina Aguilera kennt, ist er angenehm und hält lange. Er riecht einfach nur himmlisch. Mann kann beinahe sagen, er ist das perfekte Zusammenspiel von verschiedenen Duftkomponenten. Das ist auf jeden Fall ein Duft den ich mir noch nachkaufen werde wenn er leer ist. Aber jetzt habe ich erst einmal noch etwas und freue mich sehr, dass ich bei dem Test dabei sein durfte. Nochmal vielen Dank an TRND.

Kennt ihr den Duft schon?

Bis dahin

Eure Nariel

Freitag, 10. Oktober 2014

Produkttest Balea Cell Energy

Hallo meine Lieben,

Es war lange still hier auf meinem Blog, das liegt erstens daran, dass im Moment immer irgendetwas Neues ist. Erst bin ich krank, dann war ich auch noch beim Zahnarzt, dann kommt mein Onkel ins Krankenhaus und dann auch noch meine Oma.

Heute ist mal wieder ein Tag der etwas ruhiger ist.

Wie ihr in der Überschrift sehen könnt geht es heute um die neue Creme von DM. Leider habe ich damals wo ich sie bestellt habe einfach spontan überlesen das sie für reifere Haut ist und für jugendliches Aussehen sorgen soll. Denn ich habe gelesen, dass sie für Jugendliche Haut ist. 
Was mich aber nicht davon abhält sie immerhin auszuprobieren.

Die Creme hat wirklich ein sehr tolles Design bekommen.
Die Farbe der Dose gefällt mir sehr gut.

Wie gerade schon erwähnt habe ich die Creme dennoch ausprobiert, klar ist, dass sie bei mir keine Falten gemindert hat, da ich ja noch keine habe. Zumindest habe ich noch keine gefunden.
Aber kommen wir zu den Sachen die ich feststellen konnte. Und zwar riecht die Creme sehr gut, was zumindest für mich sehr wichtig ist.
Dazu zieht sie sehr schnell ein und ist unglaublich ergiebig.
Alles in Allem fand ich sie gut, aber trotzdem habe ich sie meiner Schwiegermutter gegeben. Sie bekommt ja eigentlich immer die Produkte von mir die gegen Falten sind. Was daran liegt, das meine Mama keine hat und ich hoffe ja, dass ich die Haut von ihr geerbt habe und auch noch viel Zeit brauche bis ich selber welche bekomme.

Sie hat sich sehr über die Creme gefreut und mag sie auch gerne.

Die Creme bekommt ihr im übrigen bei dm.

Fazit:Die Creme kam bei uns, also meiner Schwiegermutter und mir, sehr gut an. Der Design und die Pflegewirkung haben uns beide überzeugt. Denn ich selber kann auch sagen, dass sie die Haut weich macht. Auch wenn man keine Falten hat. Das ist für mich immer sehr positiv, weil ich weiß dass viele nicht immer die Balea Produkte vertragen. Aber das ist bei uns beiden nicht der Fall. Sie wird sie auf jeden Fall weiter benutzen. Und ich freue mich auch, wenn ich ihr mal was gutes Tun kann.