Freitag, 19. Dezember 2014

Spieletest Tomodachi Life 3DS

Hallo meine Lieben,
heute habe ich für euch einen Testbericht, wie ich ihn hier auf meinem Blog noch nicht hatte. :)
Und zwar handelt es sich um das Spiel Tomodachi Life, welches ich von der lieben Perdita von Persus Testet bekommen habe. Sie hatte es bei ihrem Bloggertreffen bekommen wo sie war und hat es an jemanden verlost, der das Spiel für sie ausprobieren sollte. Ich war die Glückliche, die gewonnen hatte und durfte das Game für euch ausprobieren.
Das ganze ist für mich eine Premiere, da ich bis dazu nur bei meiner eigenen Gaming Sendung vor der Kamera stand und über verschiedenste Neuheiten auf dem Gamingmarkt gesprochen habe.
Jetzt mache ich es für euch schriftlich.

Das war das Set, welches ich bekommen habe. Dabei war enthalten: das Spiel, eine Figur von Animal Crossing, ein Kugelschreiber mit Link, ein Lesezeichen von Animal Crossing, sowie ein Notizbuch von Tomodachi Life. Zuerst musste ich aber meinen 3DS aufladen, bevor ich das Spiel spielen konnte, weil wie sollte es auch anders sein, da war das Akku leer. Also musste ich mich erst einmal gedulden.
Nach einiger Zeit konnte ich das Spiel dann anwerfen.
Das erste, was man bei Tomodachi machen muss, ist sich, sofern es noch nicht passiert ist, einen Mii erstellen. Miis sind die Avatare in der Nintendowelt. Diese kann man bei vielen verschiedenen Spielen benutzen. Und sie tauchten damals, das erste mal auf der normalen Wii auf.
Selbstvertändlich hatte ich auch schon einen Mii, also ging das ganze ein bisschen schneller. Nachdem ich meinen Mii, ausgewählt hatte, musste ich mich nur noch für einen Namen entscheiden, wie ich meine Welt nennen sollte. Das habe ich dann auch gemacht und schon durfte ich anfangen. Das alles hört sich jetzt ein bisschen länger an, dauert aber in Wirklichkeit nur ein paar Minuten. Dann habe ich angefangen die Welt zu erkunden und konnte schnell feststellen, dass noch nicht alle Gebäude vorhanden waren. Für jedes Gebäude, was man haben möchte, muss man verschiedene Erfolge erreichen. Wie zum Beispiel, eine bestimmte Menge an Miis, die in der Welt leben. Oder die ersten verheirateten Miis, die ersten verliebten Miis und so weiter. Dieses spielt sich also alles im Laufe der Zeit frei. Das geht leider nicht alles von Anfang an. Aber Gut Ding will weilte haben, oder wie war das?

Hier auf dem Bild habe ich versucht für euch das Interface vom Spiel zu fotografieren. Ich finde das nur immer ein bisschen schwer, von einer Konsole aus. Hier seht hier unten den Mii und darüber drei verschiedene Buttons, diese sagen aus: Einmal ein Geschenk geben (denn kleine Geschenke erhalten die Freundschaft), Kleidung wechseln (ab und an haben sie auch dazu das Bedürfnis) und zu guter Letzt den Raum ändern. Denn, sie können sogar ihre Wohnung neu Designen. Dazu gibt es später einen eigenen Shop. indem ihr die Räume kaufen könnt, oder wenn euer Mii ein Level Up hat, da könnt ihr ihm eines schenken. Im oberen Bildschirm seht ihr was der Mii gerne isst oder eben nicht, sowie wer seine Freunde sind. Und ganz unten rechts ist sowas in der Art wie ein Inventar.

Ihr könnt das Wohnhaus auswählen, in dem die verschieden Miis alle zusammen wohnen, dort wohnen sie solange bis sie verheiratet sind. Aber selbst wenn sie geheiratet haben, haben sie dort immer noch eine Wohnung. Dort sieht man immer an einer Sprechblase im Fenster ob ein Mii gerade etwas Aufmerksamkeit brauch. Denn er meldet sich wenn er hunger hat, Hilfe bei einer Interaktion brauch, oder einfach nur Spielen möchte. Wenn ihr sein Bedürfnis erfüllt habt, könnt ihr Level steigen. Dann könnt ihr ihm mit verschiedenen Sachen belohnen, die dann aufgelistet werden.
Das ist auch eigentlich das ganze Prinzip vom Spiel. Ihr führt eure Miis durch die Welt und hilft beim interagieren mit anderen Miis. Kurz um, dass ganze ist eine Soap Opera to go.
Ach, und beinahe hätte ich was ganz wichtiges vergessen. Wenn ihr euren Streetpass anhabt, könnt ihr draußen sogar Leute "einsammeln", die dann eure Welt besuchen können und evtl. sogar bei euch etwas verkaufen können.

Das ganze ist ein Spiel für jung und alt. Denn meine Töchter fanden das auch ganz toll und niedlich. Ich bin sogar am überlegen, ob ich meiner großen Tochter einen 2DS oder einen 3DS plus dem Spiel hier besorge.
Das Game ist im übrigen am 6.Junii 2014 bei Nintendo erschienen und ist im Moment bei z.B. Amazon für 33,99€ zu kaufen und hat eine Altersfreigabe von 0 Jahren bekommen.

Fazit:Wer schon immer seine eigene kleine Welt erschaffen wollte, ist bei diesem Spiel genau richtig. Und das tolle daran ist, dass es jede Altersklasse anspricht und von Kindern genauso wie von Erwachsenen gespielt werden kann. Hier gibt es keine Jugendgefährdenden Inhalte. Es macht auf die Dauer Spaß, denn es gibt jeden Tag etwas neues zu entdecken. Da jeden Tag in die verschiedenen Geschäfte, neue Modelle kommen. Und die Miis immer viel Spaß daran haben, mit einem zu spielen.
Also auf jeden Fall eine Empfehlung zu Weihnachten.

Kanntet ihr das Spiel schon?
Und wie findet ihr es ?

Lieben Dank noch mal an die Liebe Perdita für diesen tollen Test!!

Bis dahin

Eure Nariel 

Donnerstag, 18. Dezember 2014

Shoptest Space Store

Hallo meine Lieben,

den Test den ich heute für euch habe, ist mein Highlight des Jahres. Der Shop ist etwas, wo das Nerd Herz höher schlägt. Bei meiner Suche nach verschiedenen Arten von Produkten ist er mir bei Facebook in einer Gruppe aufgefallen. Den Shop, den ich euch vorstellen möchte heißt Space Store.
Hier gibt es alles Mögliche für Nerds, aus vielen verschiedenen Bereichen. Ich durfte mir einige Produkte aussuchen und für euch ausprobieren.

Das hier sind die tollen Produkte die ich mir ausgesucht habe. Einmal eine Tetris Lampe und einen Tribble. Ein Tribble ist ein, ich sag mal Tier, aus einer Star Trek Folge. Dieses süße Teil, wollte ich schon seit letztem Jahr haben, als ich auf der Fedcon war. Total klasse. Und als Geschenk habe ich noch eine Star Trek Kette bekommen.

Ich habe mich wie ein kleines Kind gefreut, als das Paket endlich bei mir ankam. Da ich die Lampe auch schon gefühlte 1000 Jahre haben möchte und ich den Tribble so unglaublich niedlich fand.



video
Hier habe ich für euch sogar ein Video vom Tribble gemacht, da ich es viel zu schwer finde zu erklären was es kann bzw. ich es einfacher finde wenn ihr es euch anschaut. Das tolle Tierchen reagiert auf Geräusche und Bewegung. Das heißt, wenn ihr Laut in die Hände klatscht, dann macht es Geräusche und auch wenn ihr es anfasst. Ganz toll daran ist, dass man das Modul, was die Vibrationen und Töne macht, einfach aus dem flauschigen Teil entnehmen kann und somit den Stoff auch waschen kann. Das fand ich richtig positiv, da es leider oft so ist, wenn man sich Kuscheltiere mit Ton kauft, dass man sie nicht richtig waschen kann. Aber hiermit kein Problem. Nicht nur ich fand das Tribble toll, sondern auch meine Kinder und meine Katzen. Wobei meine Katzen sich nicht wirklich sicher waren, ob sie dem Dingen was Geräusche macht vertrauen können. Das war unglaublich witzig anzusehen, wenn sie dahin sind. Wobei eine meiner Katzen sogar so mutig war, damit zu spielen. Dazu gibt es die Tribbles noch in zwei verschiedenen Größen und in vielen verschiedenen Farben.

Und jetzt kommen wir zu meiner tollen neuen Lampe. Und zwar ist das eine Tetris Lampe. Wie ihr sehen könnt ist sie aus verschiedenen Elementen vom Spiel Tetris geformt. Das tollste daran ist, dass ich die Lampe hinstellen kann wie ich möchte. Es ist nichts vorgegeben. Der längliche blaue Stein hat die Verbindung zum Strom enthalten. Hier kann ich nach belieben die anderen Steine draufstecken. Das einzige, was hier beachtet werden muss, ist, dass die Metallverbindungen aneinander kommen, denn somit wird der Strom übertragen und die anderen Steine leuchten dann auch. Die Lampe hat bei uns ihren Platz neben dem Fernseher auf dem Verstärker bekommen und wechselt nun regelmäßig ihre Formen.

Fazit:Der Shop existiert nun schon über 10 Jahre und wurde vor kurzem aufgehübscht und hier findet man alles Mögliche an tollen Produkten, die wie für Nerds gemacht sind. Hier kommt beinahe tägliche neues an Produkten rein. Alle sind Qualitativ Hochwertig und bescheren Spaß. Dazu gibt es im Shop auch noch die Möglichkeit, sich Autogramme von seinen Lieblingsstars zu besorgen, die schon einmal auf einer Convention war. Denn der liebe Betreiber dieses Onlineshops ist auch der Veranstalter der Fedcon, Hobbitcon und Ringcon. Gerade das macht ihn zum Profi für Nerds, denn er weiß genau was Fans haben wollen. Der Shop trifft vollkommen meinen Geschmack. Dazu versendet er sehr schnell, denn ich habe nur 4 Tage auf meine Sachen warten müssen. Es wurde mit DHL versendet und der Versand kostet auch nur den Normalpreis von 4€. Und ihr könnt die Sachen mit allen bekannten Zahlungsarten bezahlen und wenn ihr in der Nähe wohnt, könnt ihr die Produkte sogar selber abholen. Also, falls ihr noch ein Weihnachtsgeschenk sucht, schaut auf jeden Fall rein, denn es gibt immer wieder etwas tolles und neues zu Entdecken. Dieser Shop gehört definitiv zu meinen neuen Lieblingsshops und ich bin jetzt schon am überlegen, was ich mir demnächst holen werde.

Kanntet ihr den Shop schon? Und was gefällt euch da am besten?

Liebe Grüße
Eure Nariel

Sonntag, 14. Dezember 2014

Produkttest Gastrolux Pfanne Doppelgriff

Hallo meine Lieben,
Auch ich bin eine der Glücklichen, die eine der Gastrolux Pfannen testen durfte. 
Das ganze hat mich sehr gefreut, da wir uns eh eine neue besorgen wollten. :-) 
Zuerst hatten wir uns leider eine falsche bestellt, aber uns ist es noch rechtzeitig aufgefallen und konnten die Bestellung ändern.
Gott sei dank, denn ich Depp hatte zuerst eine kleine Pfanne bestellt, was natürlich für 4 Personen viel zu klein ist. Aber ich habe dann diese änder können in die 32 cm Guss- Bratenpfanne.

Leider ist mein Bild weg als sie ankam, aber dafür habe ich für euch Bilder, als ich damit gekocht habe.
Das erste was wir in der Pfanne gemacht haben, waren die Tortellini von meinem Mann, das beste essen überhaupt. Was am besten funktioniert mit einer tollen Pfanne. Denn Sahne und Parmesan hinterlassen gerne einen kleinen Film und dann verbrennt alles ultra schnell.
Aufgefallen ist uns sofort, dass nichts, wirklich gar nichts am Rand kleben bleibt. Alles ist super einfach zu entfernen und nichts brennt an. Die Pfanne war so schnell gleichmäßig heiß, dass wir ganz verwundert waren. Zur Info, wir hatten damals nur eine "billige" Pfanne, die wirklich nicht gut war.
Die Tortellini waren perfekt. Und nach dem essen habe ich mich direkt ans abspülen gemacht. Sie war schon abgekühlt und ich konnte direkt anfangen. Und ja, wir essen immer etwas länger. ;) Das spülen war sehr einfach,einfach etwas Wasser rein, Spülmittel, fertig! Mehr nicht. Kein schrubben, kein Kratzen (ich weiß, man sollte das nicht in der Pfanne machen) nichts. Einfach nur perfekt sauber. Unglaublich. Ich bin ja nicht so der Megakoch. Aber ich wollte die Pfanne nun auch selber ausprobieren. Also machte ich dann am Wochenende meinen Gulasch, eigentlich mache ich diesen immer in einem Topf, aber da die Pfanne groß genug ist und dazu auch noch einen tollen Deckel mitgebracht hatte, MUSSTE ich es einfach austesten.


Auch hier könnt ihr sehen, dass das anbraten ohne Probleme läuft. Alles wird gleichmäßig angebraten. Und das, obwohl, meine Platte kleiner ist, als die Pfanne, was daran liegt, dass ich noch einen alten Herd mit richtigen Platten habe. Das merkt man aber gar nicht in der Pfanne an. Es war wirklich alles gleichmäßig gebraten. Keine Stelle war mehr heiß als die andere. Alles gleich. Ich weiß, ich wiederhole mich hier, aber ich bin einfach so fasziniert von der Pfanne. Unglaublich. Ich hatte noch nie so eine Gute Pfanne. So gesehen, essen wir eigentlich beinahe jeden Tag aus der Pfanne, also es gibt selten einen wo wir sie nicht brauchen. Egal was man macht, sei es Gulasch, Bolognese oder eben das Klassische Schnitzel. Egal, alles wird einfach perfekt. Und das saubermachen ist auch keine nervige Notwendigkeit, sondern geht Blitzschnell. Im Zweifelsfall würde es sogar nur mit einem Küchentuch funktionieren.

Fazit:Ich weiß gar nicht wie oft ich die Pfanne noch loben soll. Ich bin wirklich total glücklich über den Test und bedanke mich auf dem Weg noch einmal bei Gastrolux. Und wenn ihr eine Pfanne braucht, kann ich sie euch empfehlen. Auch wenn sie etwas teurer ist als manch andere, es lohnt sich alle Male. Ich kenne bis jetzt kein so hochwertig und qualitativ Gutes Produkt was daran kommt. Mein Schwiegervater fand sie auch super und kannte die Firma sogar! Weil ich muss sagen, dass sie mir bis zu diesem Zeitpunkt noch unbekannt war. Also von mir gibt es hier mindestens 20 Daumen hoch! 

Kanntet ihr die Pfannen schon??

Samstag, 13. Dezember 2014

Produkttest Frisches Blut

Hey meine Lieben,
heute bin ich endlich mal wieder für euch da und versuch auch morgen für euch was zu schreiben.
Heute geht es um etwas leckeres zu trinken, was so rein gar nicht normal ist.
Es handelt sich hier um ein Getränk, welches wie ein Energie Drink aussieht, aber nicht so schmeckt und auch keines ist.

Denn Frisches Blut ist ein Erfrischunsgetränk.  Dieses Getränk schmeckt nach Cranberry und bringt noch Ingwer und Gingko mit.
Es hört sich eventuell komisch an, schmeckt aber unglaublich gut. Und ist etwas für den Modernen Vampir, der nicht heute zu Tage kein Blut mehr trinkt. Dank dem Ingwer und dem Gingko macht das Getränk wach wie ein Energie Drink, schmeckt aber um weiten besser.

Ich habe das Blut durch purem Zufall gefunden, denn es war ein Stand auf der Weekend of Horrors, wo sie das Getränk unter die Leute brachten. Dort durfte ich schon etwas davon probieren und war hin und weg. Also habe ich kurzfristig mich mit den Betreibern zusammengeschlossen, sodass ich es heute vorstellen darf.

Wie gerade schon erwähnt schmeckt das Getränk wirklich super. Ich kann euch ehrlich gesagt nicht sagen wonach es genau schmeckt. Irgendwie kenne ich den Geschmack schon aus meiner Kindheit, aber weiß nicht genau woher. Ich denke die Kombination aus Cranberry und Ingwer macht es so besonders. Selbstverständlich sieht das Blut auch aus wie Blut. Es hat etwas Kohlensäure und ist total verträglich für den Magen. Denn wer kennt es nicht, wenn man zuviel Energie getrunken hat, bekommt man ein bisschen Bauchweh. Das bleibt hier auf jeden Fall aus. Die Dosen die ich bekommen habe, habe ich selbstverständlich mit meinem Mann geteilt und was soll ich sagen, er hatte davon mehr als ich. Denn er war wirklich verrückt danach. Was ich selber sehr gut finde ist, dass es gut schmeckt, egal ob es kalt oder warm serviert wird. Dazu kann man Frisches Blut auch super gut mit verschiedenen Alkohol Sorten mischen. Es ist also nicht nur pur zu genießen. Leider gibt es das noch nicht im Einzelhandel zu kaufen, aber ihr könnt es euch auf der Seite bestellen. Und was dazu noch super ist, ist, dass es drauf ankommt welches Paket ihr bestellt. Denn es gibt dort verschiedene wo ihr auch ein paar Sachen dazu bekommen könnt. Wie zum Beispiel die total stylischen Gläser oder einem T-Shirt.

Fazit:Das Getränk ist wirklich total der Knaller, endlich gibt es auf dem Getränkemarkt etwas, was wach hält und kein Energy Drink ist. Denn diese kann ich echt nicht mehr sehen. Dazu schmeckt es einfach nur super. Ich kann euch noch nicht einmal erklären, nach was es schmeckt. Es schmeckt einfach nach Frischem Blut. Ihr müsst unbedingt mal im Online Shop nachsehen und es euch bestellen. Und wie gesagt, schaut unbedingt mal nach dem Paketen nach, wo ihr noch andere Sache dazu bekommen könnt. Es lohnt sich alle male. Und wenn ihr dazu einen Kugelschreiber in Spritzenform sehen solltet, selbst dieser schreibt mit Blut. Ich bin hin und weg.

Kanntet ihr das Getränk schon?

Bis dahin 

Eure Nariel

Montag, 8. Dezember 2014

Produkttest Spiel des Wissens Planet Deutschland Edition

Hallo meine Lieben,
ich melde mich auch mal wieder zu Wort. Der Weihnachtsstress geht leider auch nicht an mir vorbei.
Aber heute möchte ich euch ein Spiel vorstellen, was eventuell für Spielefans eine Empfehlung ist.
Ihr kennt doch mit Sicherheit alle, das normale Spiel des Wissens. In diesem Spiel geht es darum, verschiedene Fragen aus verschiedenen Bereichen zu beantworten. Der Test liegt schon etwas länger hier, aber es war schwerer als gedacht, jemanden zu finden, der Zeit und Lust hat ein Brettspiel zu spielen. Obwohl ich finde, dass Brettspiele toll sind.

Das Spiel kommt aus dem Hause von Jumbo. Auch hier geht es darum verschiedene Fragen zu beantworten. Aber hier ist es nicht nur Allgemeinwissen was gefragt ist, sondern Fragen, die mit Deutschland zu tun haben.  Und diese Fragen haben es teilweise wirklich in sich. Es gibt zwei verschiedene Kategorien. Einmal schwere Fragen und einmal leichte. Leider ist uns aufgefallen, dass die Fragen ab und an falsch aufgedruckt sind, da wir bei den schweren Teilweise leichte hatten und umgekehrt auch. Dazu kommt das ich bei den leichten mich oft gefragt habe, wie ein Kind die Fragen beantworten soll. Denn die Fragen sind für das Alter 8 - 12 Jahren angelegt. Und ich konnte die teilweise noch nicht einmal beantworten. Aber naja, es kommt ja immer auf die Kinder an.

Aber fangen wir mal an, das Spiel zu erklären. :)
Zuerst sucht sich jeder Spieler ein Püppchen aus. Dann geht es los.
Erst einmal wir ausgewürfelt wer beginnt. Derjenige mit der höchsten Augenzahl beginnt. Dann würfelt er noch einmal. Auf den kleinen Feldern wird dann eine Frage gestellt, wenn diese richtig beantwortet wird, darf noch einmal gewürfelt werden. Das ganze kann bis zu drei mal wiederholt werden. Wenn die Frage falsch beantwortet wurde, dann endet die Spielrunde und der nächste Spieler ist dran. Dann gibt es noch große Felder, so genannte Duell Felder. Auf diesen Feldern darf man sich einen Gegner aussuchen, gegen den man sich duelliert. Derjenige der gewinnt, darf zwei Felder vor. Wenn die Frage nicht richtig beantwortet wird, zwei zurück. Dann folgen die Themenfelder. Hier gibt es eine besondere Art an Fragen, so genannte Bildfragen. Hier ist auf der Rückseite der Karte jeweils ein Bild abgedruckt, zudem die Frage sein wird. Hier ist uns aufgefallen, dass die blauen Felder nicht bei den Bilderkarten dabei waren, zumindest nicht in blau. Sie waren rot gefärbt. Ich denke mal, dass es sich hier um einen Druckfehler handelte und nicht so gedacht war. Dazu waren von den gelben Fragen nicht viele Karten dabei, sodass wir da schnell beim Ende angelangt waren (weil das unsere Schlechteste Kategorie war). Das war natürlich ärgerlich, aber war trotzdem Spielbar. Am Ende, wenn man die letzte Bildfrage beantwortet hat, muss man noch einmal jeweils eine Frage jeder Kategorie beantworten. Wer hier als erstes alle beantwortet hat, gewinnt.

Fazit: Alles in allem fand ich das Spiel eigentlich schlecht. Ich mag gerne Brettspiele, am liebsten welche, die mit Wissen zu tuen haben. Denn hier kann man auch immer etwas dazu lernen. Schade fand ich, dass es hier einige Druckfehler gab. Aber ich denke, dass wir einfach Pech hatten und ein so genanntes Sonntagsprodukt hatten. Denn unser normales Spiel des Wissens hat keinerlei Macken. Hierzu finde ich es klasse, dass es nicht nur das eine Spielbrett gibt, sondern auf der Rückseite noch eine schnelle Variante. Diese haben wir aber noch nicht ausprobiert. Sobald wir diese gespielt haben, werde ich den Bericht hier erweitern. :) Ich finde, dass das Spiel definitiv ein tolles Weihnachtsgeschenk sein kann. Und wenn ihr so etwas gerne spielt, probiert es doch aus. 

Bis dahin

Eure Nariel