Mittwoch, 27. Mai 2015

Rezension Noah Gordon "Der Schamane"

Hallo meine Lieben,
ich habe für euch heute noch eine Rezension vom zweiten Teil der Medicus Reihe von Noah Gordon. Genauer gesagt von dem Buch "Der Schamane".

Ich habe das Buch für euch zum rezensieren bekommen und bin jetzt endlich fertig mit dem Buch. Ich bin damals darauf gekommen, da ich "Der Medicus" gelesen hatte und es dann durch Zufall entdeckte. Natürlich wollte ich wissen, wie es mit der Cole weitergeht.

Das Buch startet damit, dass Rob J. Cole - der Sohn vom damaligen Medicus - nach Amerika auswandert und nach Holdens Crossing kommt. Das eine Stadt ist die langsam aufblüht.
In dieser Geschichte erfahrt ihr, wie Rob J. seine Frau kennen lernt und Vater wird. Er lernt durch seine weiten Reisen Indianer kennen, denen eigentlich das Land gehört wo sich die Stadt ausbreitet. Diese beherbergt er zunächst und lässt sie für sich arbeiten. Das gefällt vielen Leuten in der Stadt nicht und es passiert sehr viel. Dazu kommt noch, dass Robs Sohn gehörlos ist und das auch Probleme mit sich bringt. Ehrlich gesagt möchte ich euch nicht allzu viel vom Buch verraten, da es einiges kaputt machen wird. Es bleibt auf jeden Fall spannend und auch wenn es sich ab und an ein bisschen ziehen mag, keine Sorge, es wird wieder besser.

Fazit:Ich habe jetzt nicht soviel zum Buch geschrieben, da ich es hier wirklich sehr schwer finde, nicht zuviel zu verraten. Ein Problem, was ich mit dem Buch aber hatte, war, dass es sich zwischenzeitlich sehr stark gezogen hat. Normalerweise lese ich Bücher total schnell ende, aber hier wird soviel von der Gegend, den Charakteren und dem Drum rum erzählt, dass ich es manchmal wieder weglegen musste, da es zuviel wurde. Ich finde das Buch gut, aber nicht so gut wie den Medicus. Er ist und bleibt mein liebstes Buch. Aber, ich werde auf jeden Fall noch schauen, dass ich mir den dritten Teil besorgen kann. Also, wenn ihr den Medicus mochtet wird euch der Teil auch mit Sicherheit gefallen. :D

Kanntet ihr den Teil schon?

Bis Dahin

Eure Nariel

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen