Produkttest EMSA MOBILITY Isolierprodukte

Hallo meine Lieben,
ich habe heute für euch einen Bericht, von etwas was hier auch viel zu lange gelegen hat.
Denn ich habe von EMSA die tollen MOBILITY Isolierprodukte zum testen bekommen über die ich mich sehr gefreut hatte. Da wir mit den Kindern gerne mal rausgehen fand ich die total klasse.

Hier seht ihr das Set, welches einmal aus einer Isolierkanne und einem Isolierbehälter für Essen bestand.
Da mein Onkel zu dem Zeitpunkt ins Krankenhaus gekommen war, konnte ich den Isolierbehälter für das Essen ausprobieren, weil wir dann für meinen Vater mitgekocht habe.
Das essen ist immer heiß dort angekommen. Also wir hatten nicht einmal das Problem, dass das Essen kalt war oder sowas.
Den härtesten Test hatte ich unfreiwillig, denn wir hatten meinem Vater Essen gebracht und er rief eine Stunde später an, dass er mit einem Schlaganfall Verdacht ins Krankenhaus müsse. Der Verdacht hatte sich dann leider auch bestätigt und er musste im Krankenhaus bleiben.
Als ich dann am nächsten Tag in seine Wohnung gegangen bin um einmal die Tasche für das Krankenhaus zu packen und eben um meinen Behälter abzuholen, damit ich ihn reinigen kann war ich zuhause total überrascht, denn das Essen war immer noch war. Es wird ja gesagt, dass das Essen mindestens 12 Stunden lang warm bleibt in dem Behälter, das hat es locker eingehalten, denn ich habe es sogar 24 Stunden drin gelassen und es war noch warm. Es war nicht mehr heiß, aber man hätte es durchaus noch essen können. Leider habe ich keine Bilder gemacht, wo ich es befüllt habe, weil ich ihn nicht noch einmal benutzt habe und es vorher vergessen habe. In dem Behälter sind zwei Dosen zu finden, wo man sein Essen auch noch trennen kann. Das fand ich sehr gut, als wir im Schwimmbad waren, denn so hatten wir oben Paprika drin und unten Gurken. So mischen sich die verschiedenen Geschmäcker nicht zusammen und es ist trotzdem total klasse gekühlt. Ich bin sehr froh, dass ich dieses tolle Produkt zum testen bekommen habe.

Zu dem tollen Behälter gab es noch eine tolle Isolierkanne. Diese ist für heiße oder kalte Getränke geeignet. Wir haben sie bis jetzt nur mit kalten Getränken getestet und zwar auch im Schwimmbad, da es nämlich so Mega Heiß war, als wir schwimmen waren, haben wir dort etwas kaltes zum trinken eingeschüttet und mitgenommen. Es hat 4 Stunden kalt gehalten und hätte es wahrscheinlich auch noch länger, aber vorher war die Flasche leer. Mit einem heißen Getränk habe ich es bis jetzt noch nichts ausprobiert, weil ich im Sommer nicht soviel heißes trinke, aber ich denke sobald es etwas kühler wird, werde ich es auch damit ausprobieren.

Die Reinigung von beiden Produkten ist Mega einfach, wir haben bei dem großen Essensbehälter einfach die Dosen in die Spülmaschine gemacht und die Isoliergeräte haben wir nur mit warmen Wasser und Spüli ausgespült. Es hat alles ganz einfach funktioniert und ist gut sauber geworden.

Fazit: Ich liebe die MOBILITY Isolierprodukte von EMSA. Sie halten definitiv was sie versprechen und sind jeden cent wert den sie kosten. Ich habe selten so eine gute Isolation erlebt und bin echt froh sie zu haben. Sie sind auf jeden Fall immer mit im Schwimmbad oder im Zoo, oder sonst wo, wo man draußen unterwegs sein kann mit dabei. Lieben Dank noch einmal an EMSA für den tollen Test. 
Also ich habe hier auf jeden Fall für euch eine Nachkaufempfehlung.

Bis dahin

Eure Nariel


Kommentare

  1. Die beiden Produkte hören sich wirklich sehr gut an :)

    Liebe Grüße
    Vivi

    AntwortenLöschen
  2. Sehr interessante Produkte :) - ich mag EMSA sowieso sehr gern :). LG Nadine

    AntwortenLöschen
  3. Den Essensbehälter finde ich richtig interessant! Ich hatte mich damals auch auf den Produkttest beworben, aber hatte leider kein Glück. Hätte den auch so gern ausprobiert! Das wäre doch ein super Produkt für die Arbeit. Warm machen kann man bei uns nichts, aber wozu auch, wenn man es warm von zu Hause mitbringen kann! Und knapp 24 Stunden warm ist viel länger, als ich erwartet hätte! Toll!

    PS: Ich hoffe, deinem Vater geht es besser und er hat keine zu großen Folgeschäden vom Schlaganfall erlitten. Ich habe beruflich mit Schlaganfallpatienten zu tun und weiß leider, wie schlimm das auch ausgehen kann! Deshalb Alles Gute für ihn!

    Liebe Grüße vom Kommentiertag
    Jana und Aimee von Jaimees Welt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,
      sorry, dass ich dir nun erst Antworte. Deine Antwort war leider in meinem Spam Ordner gelandet...:(
      Danke für deine grüße an meinen Dad. Er ist nun wieder zuhause und es ist alles schwieriger als gedacht. Da die Reha leider sehr schlecht war, ist nichts besser geworden und seine Lähmung auf der einen Seite stärker. Ich hoffe, dass wir es irgendwie mit Physio und Ergo zuhause noch hinbekommen. Im Moment ist alles sehr schwer. :(

      Löschen

Kommentar veröffentlichen