Rezension Franziska Wolffheim "Zweistein oder Der Brummen der Welt"

Hey Leute,
ich habe heute für euch ein Buch, welches ich vom Verlag bekam und dann für euch gelesen habe. Auch wenn es ein dünnes Buch ist, habe ich dafür relativ lange gebraucht, was daran lag, dass ich es immer dabei hatte, wenn ich unterwegs war. Sei es zum Krankenhaus oder Reha von Papa, oder einfach irgend etwas erledigen. Da man dort immer mal wieder anhalten muss, oder nicht lange fährt, habe ich länger gebraucht.

Das Buch ist in der ersten Auflage am 10.März 2014 im Albrecht Knaus Verlag erschienen und trägt die ISBN: 381350610X. Und bringt euch 144 Seiten zum schmunzeln mit. Ihr könnt es euch für 12,99€ als gebundene Version z.B bei Amazon bestellen.

Aber kommen wir nun zur Geschichte von Zweistein. Zweistein ist der Kater von Frau Fourgé, der sich gerne Gedanken über das Leben macht. Aber er muss nicht nur viel darüber nachdenken, wieso andere Katzen andere Eigenschaften haben als er, oder wieso diese anders riechen als er selber. Nein, er macht sich immer wieder Gedanken darüber, warum die Menschen sind wie sie sind. Denn in den Augen einer Katze ticken wir Menschen nicht wirklich normal. Er weiß teilweise nicht, warum wir manches machen und er kann es sich beim besten Willen auch nicht erklären. Darum geht es so gesehen auch im ganzen Buch. Wenn man selber eine Katze hat, weiß man teilweise wie er es meint. Ich meine, wer kennt das nicht, ihr macht irgendwas und eure Katze schaut euch an wie ein Auto.
Das Buch erklärt auch - zumindest etwas - was wahrscheinlich in dem Kopf eures liebsten Vierbeiners vor sich geht.

Fazit: Ich finde die Geschichte von Zweistein und dem Brummen der Welt wirklich unterhaltsam. Aber ich bin zweigeteilt mit der Meinung zum Buch, einerseits finde ich es klasse und andererseits auch irgendwie nicht. Ich finde mir wird zuviel wiederholt. Aber ich finde es schön, was für Gedanken sich die Autorin machen musste um auf diese Ideen zu kommen. Ich würde aber auf jeden Fall wissen wollen, wie alles weiter geht. Und die wichtigste Frage, die sich bei mir danach gestellt hat, war, denken meine Katzen wirklich über sowas nach? Meine sind zwar keine Freigänger und haben schon andere Sachen im Kopf wie Zweistein, aber einiges wird mit Sicherheit konform sein. Ach, was wäre ich gerne einen Tag eine Katze. :) Ich würde mir das Buch aber trotzdem noch einmal besorgen.

Kennt ihr das Buch? Was habt ihr davon gehalten?

Bis Dann

Eure Nariel

Kommentare

  1. Huhuuu,

    von diesem Buch habe ich bisher noch nichts gehört, Danke für den Tipp! :)

    Ich habe noch viele Bücher zu Hause, die ich unbedingt lesen "muss". Irgendwie komme ich momentan mal wieder zu nix. Du kennst das ja! Irgendwie finde ich das schlimm, ich muss mal mehr Zeit für mich freischaufeln, das steht mal fest.

    Herzliche Grüße - TaTi

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen