Produkttest Veet Sparwax Elektrisches Warmwachs-Set

Hey meine Lieben,
ich habe beim Blogger Newsletter von Rossmann etwas zum testen bekommen.
Eigentlich wollte ich es ausprobieren, mit meinen Beinen, da ich aber zu lange gehadert hatte, weil ich Angst hatte. Hat mein Mann jetzt den Teil übernommen, der Schmerzen zufügt.
Es handelt sich hier um das Veet Sparwax Elektrisches Warmwachs-Set.

Wenn ihr euch das Päckchen zum ersten Mal holt, also das Gerät, dann habt ihr dort 6 Wachspads dabei und das Gerät an sich. Auf dem Karton steht von außen drauf, wie viele Pads ihr genau braucht, für das was ich euch wachsen möchtet.
Wie gerade schon erwähnt war ich der Schisser des Jahres und konnte mich einfach nicht überreden es zu tun. Also hat mein Mann sich bereit erklärt, es auszuprobieren. Er wählte eine Stelle, die ihn selber sehr nervt, er aber nicht alleine enthaaren kann. Genauer gesagt um den Rücken.

 Hier seht ihr also das Elektrische Warmwachs-Set, wenn es an ist. Ihr könnt ganz gut erkennen, dass ihr den Kabel richtig im Gerät habt, weil es dann in einem Veet Typischen Pink strahlt. Das finde ich schön anzusehen und es gefällt mir. Aber kommen wir nun zum benutzen, vom Set. Ihr nehmt also soviel Wachspads, wie ihr für die Partie braucht und macht sie einfach in das Gerät rein. Ihr müsst nur ein paar Mal umrühren, mehr eigentlich nicht. Bis die Pads ganz weich sind dauert es ca 5-10 Minuten.
Das sieht dann so aus, wie auf dem Bild links.
Danach könnt ihr mit dem Spachtel, der dabei ist schön Wachs rausnehmen und auf die Körperregion machen. Und zwar wird es in Wachstumsrichtung aufgetragen, am besten an einer Stelle etwas dicker, damit man es nachher zum abreißen besser greifen kann.

 So sah der Rücken von meinem Menne vorher aus. Also wie ihr sehen könnt, etwas mehr an Haaren, aber eigentlich noch in Ordnung. Ich habe auf jeden Fall schon schlimmeres gesehen. Mich persönlich stört es nicht wirklich. Aber ihn schon, da dort immer seine Tapes sind und auch so, findet er es nervig. Deswegen war er sehr gespannt, wie der Wachs die Haare entfernt.
Wie ihr sehen könnt, der Wachs ist in lila und somit sehr gut zu sehen. Und ich finde, es ist sogar zu sehen wie Dick der Wachs wirklich ist. Es ist auf jeden Fall eine schöne dicke Platte geworden, auf der man sogar rumtrommeln kann. Ja, ich weiß, ich mach schon komische Sachen. Aber ich wollte eben wissen wie hart das Ganze wird. Wir haben es auch noch einmal 5 Minuten trocknen lassen und dann durfte ich mich an das versuchte liebevolle abtrennen machen. Ich habe es wirklich versucht...Natürlich ist da nichts draus geworden, weil wachsen eben weh tut. Was auch der Grund ist, wieso ich mich nicht traue...Auf jeden Fall habe ich den Wachs dann entgegen der Wachstumsrichtung der Haare abgezogen. So, wie beschrieben. Er sagt, am Anfang tat es ihm weh, aber später wurde es besser. Er fand es teilweise unangenehmer, dass der Wachs manchmal heiß war beim auftragen. Ich finde, er hat sich sehr tapfer gehalten und auch nicht einmal gemeckert.

Am Ende sah sein Rücken dann so aus. Wie ihr auf dem Bild sehen könnt, ist immer noch an einigen Stellen ein bisschen Wachs. Das waren dann Stellen, wo der Wachs zu dünn aufgetragen wurde. Die gingen dann beim großen abmachen, nicht mit ab und dann sah das so aus. Ich musste es dann mit meinen Fingernägeln abknibbeln, damit er eben keine Reste mehr am Körper hatte. Das fand ich nicht so gut, weil ich finde es sollte komplett abgehen. Ich denke aber, dass es einfach eine Sache der Übung ist, so dass man eben weiß wie viel genau drauf muss.
Kommen wir jetzt zur Haltbarkeit. Jetzt nachdem er es vor knappen 14 Tagen sich machen lassen hat, ist der Rücken immer noch schön glatt. Ich finde es durchaus positiv, da ich normalerweise schon 5 Mal wieder hätte nachrasieren müssen.




Fazit:Mein Mann und ich sind uns einig, dass dieses Set die Anschaffung wirklich wert ist. Ich bin sehr froh, dass ich das Produkt kostenlos von Rossmann zum testen bekommen habe. Wir werden uns auf jeden Fall noch Pads nachkaufen und das Set weiterhin benutzen. Ich muss ehrlich sein, ich dachte nicht, dass es so gut ist. Vielleicht traue ich mich auch demnächst mal ran und mache mir doch die Beine. Aber erst einmal muss ich warten, bis sie dafür lang genug sind, weil die Haare sollten schon ein paar Zentimeter lang sein. Ein Kritikpunkt sind wirklich die Reste die auf der Haut bleiben, ich finde es etwas nervig...

Was haltet ihr denn davon?

Bis Dahin

Eure Nariel

Kommentare

  1. Klingt auf jeden Fall vielversprechend, wobei ich zugeben muss, dass ich mich noch nicht so richtig ans Wachsen getraut habe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,
      da geht es mir ja nicht anders. Ich werde mich nun aber wahrscheinlich bald rantrauen...Wenn mein Menne das am Rücken aushält, werde ich das wohl an den Beinen schaffen...

      Löschen
  2. Leider teile ich Deine Meinung nicht so ganz.. viele Haare blieben bei mir stehen und "rutschten" einfach durch das Wachs hindurch. Die Reste nervten zudem.. auch der Behälter sieht danach nicht gerade toll aus, da man das abgestreifte Wachs nicht einfach nach unten bekommt... für mich leider kein Nachkaufprodukt.
    LG

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen