Sonntag, 29. März 2015

Shoptest Plasno

Hey meine Lieben,
habt ihr schon von den Onlineshop Plasno gehört? In diesem Onlineshop gibt es nur Produkte ohne Plastik. Weil wir ihr bestimmt wisst, verbrauchen wir alle viel zu viel Plastik. Und Plastik verschmutzt unter anderen die Meere und verschieden anderes. Darauf reagiert nun der Shop. Hier sind jegliche Produkte komplett ohne Plastik. Noch nicht einmal die Verpackung im Paket. Denn das Paket selber, ist kein Paket an sich, sondern sah aus wie eine große Papiertüte. Leider habe ich verpasst davon ein Bild für euch zu machen.

Aber hier hab ich eines von dem ersten Produkt, welches ich testen durfte. Wegen diesem Produkt kommt der Bericht auch etwas später, weil ich gehofft habe, dass das vorher noch was wird. Aber leider wurde es bis jetzt noch nichts. Aber ich warte mal ab. Also, das ist ein Blumentopf in dem ich Paprika pflanzen kann. Auf dem rechten Bild könnt ihr sehen, wie es bis jetzt aussieht. Leider bis dato nach nichts...
Fragt mich nicht wieso weshalb warum, auf jeden Fall ist in den 4 Wochen noch nichts raus gekommen. Also entweder habe ich das falsch gemacht, es war zu kalt oder die brauchen einfach unglaublich lange bis sie zur Pflanze werden. Ich habe leider auch keine Erfahrung mit anpflanzen, weswegen ich das auch eine tolle Idee fand. Aber ich warte auf jeden Fall noch ein bisschen ab. Das Päckchen bringt im übrigen alles, was man zum anpflanzen braucht. Es ist also in dem abbaubaren "Blumentopf" ist Erde mit drin, sowie die Kerne und Dünger ist mit dabei. Das muss man also nur zusammen mischen und dann solls was werden.

Das zweite Produkt welches ich bekam ist ein Apfelschneider. Wer kennt es nicht, wenn man mal eben einen Apfel schneiden möchte, aber zu faul ist. Das ist hiermit jetzt Geschichte. Das Metallteil wird an den Apfel gehalten, nach unten gedrückt und fertig ist die schöne Apfelblume. Auf den folgenden Bildern könnt ihr sehen, wie das aussieht. Damit ist der Apfel sofort perfekt ausgeschnitten und entkernt. Also wirklich klasse. Vor allem weil ich keine Äpfel ungeschnitten mehr essen kann hilft mir der Apfelschneider ungemein. Ich finde das ist eine klasse Erfindung und macht es etwas einfacher. Saubermachen ist hier auch ganz einfach, denn es reicht den einfach ihn unter Wasser abzuspülen. Super einfach. Also ich find ihn toll.

Und jetzt wie immer ein paar Daten zum Shop an sich. Hier gibt es nur drei Überkategorien in der es noch kleinere gibt, die euch die Auswahl noch genauer und einfacher machen. Es ist gegliedert in Alltägliches, Lifestyle und Nachwuchs. Es ist einfach und übersichtlich gehalten, was ich beim shoppen eh immer sehr wichtig finde. Bezahlen könnt ihr hier per Vorkasse, Paypal, Kreditkarte und Sofort Überweisung. Und verschickt wird ganz einfach mit DHL. Mein Paket war auch in 2 Tagen schon bei mir, also die Lieferzeit ist vollkommen in Ordnung.

Fazit:Das ist mal ein Shop der innovativ ist. Weil wenn ich dran denke, was manche Shops alles so an Verpackung verbrauchen ist er hier tatsächlich ein Vorbild. Nicht nur, dass es hier nur Produkte ohne Plastik gibt, sondern auch die Verpackung ist ohne. Zumal da nicht extra viel reingepackt wird, sonst nur soviel wie man brauch. Dazu war ich mit dem Apfelschneider total zu frieden. Schade, dass meine Paprika noch keine Lust hatten zu sprießen, aber das werden sie hoffentlich noch machen. Es lohnt sich auf jeden Fall mal, oben auf den Link zu klicken und reinzuschauen. 

Was haltet ihr von der Grundidee vom Shop?

Bis dahin

Eure Nariel

Produkttest Maybelline Dream Wonder Nude

Hallo meine Lieben,
wie bereits angekündigt habe ich für euch heute den ein oder anderen Bericht. Leider bin ich im Moment ziemlich ausgebucht, weswegen ich nicht so oft schreiben kann. Aber das wird auch bestimmt wieder besser.

Also, heute habe ich für euch das Maybelline Wonder Nude Make-Up getestet. Dieses Make-Up ist eine Innovation, denn, ihr müsst euch hiermit nicht mehr das ganze Gesicht zukleistern. Auf diesen Test hatte ich mich sehr gefreut, weil ich normalerweise ein Problem mit Make-Up habe, was daran liegt, dass ich komische Haut habe. Die Farbe von dem Make-Up hat nicht ganz so zu meiner Hautfarbe gepasst, denn ich habe Sand bekommen. Und eigentlich nehme ich immer die hellste Farbe, weil ich so unglaublich blass bin. Aber, die Farbe ging eigentlich. Ich hab gesehen, dass ich Make-Up drauf hatte, aber meine Freunde nicht. Das fand ich schon mal sehr gut.




Hier auf der linken Seite seht ihr mein erschrockenes Gesicht am Morgen ungeschminkt. Also schon sehr zerdeppert, faltig und durchaus müde. Ich finde, bei solchen Bildern sieht man immer am besten was ein Make-Up kann. Also habe ich mir das Make-Up genommen, geschüttelt und den Applikator rausgeholt. Ja, hier das wird nicht nur auf die Hand geschmissen und durchs Gesicht "geschmissen". Es wird ein Applikator genommen, der Make-Up drauf hat und punktuell auf das Gesicht aufgetragen. Das heißt ich suche mir genau die Stellen aus, die Farbe vertragen können und muss nicht mein ganzes Gesicht voll machen. Das finde ich viel besser, weil ich finde, dass manches Make-Up viel zu schwer ist. Das ist hier dann anders, weil man ja nicht soviel auf dem Gesicht hat.

Auf den rechten Bild habe ich schon das Make-Up drauf, wie ihr seht bin ich in Sachen Selfie nicht so der Profi, aber ich hoffe man kann es erkennen, wenn nicht sagt bescheid, dann mache ich neue Bilder. Ich finde aber die Farbe geht, obwohl sie einige Nuancen zu dunkel für mich wäre. Es sieht aber nicht aus als hätte ich viel zu viel drauf. Und es fühlt sich auch gar nicht so an. Das Make-Up ist sehr sehr leicht, es fühlt sich nicht so an, als hätte ich welches drauf. Ihr kennt das mit Sicherheit, wenn ihr das Gefühl habt, eure Haut kann nicht atmen. Das habt ihr hier gar nicht, es ist schön leicht und angenehm zu tragen. Und es hält wirklich den ganzen Tag! Abends sah es noch genauso schick aus wie morgens. Also echt klasse. Endlich mal ein Make-Up was mir gefällt und zu mir passt.

Fazit: Endlich habe ich ein Make-Up welches zu mir passt und gut aussieht. Es lässt meine Haut atmen und ich sehe nicht aus als würde ich eine Maske tragen. Also wirklich klasse. Ich hätte nicht gedacht, dass das Make-Up so gut ist, weil ich bis dato noch keine wirklich guten Erfahrungen mit Make-Up hatte. Irgendwas war immer. Aber das hier ist wirklich toll. 

Habt ihr ein Bestimmtes Make-Up was ihr immer benutzt?

Bis dahin

Eure Nariel

Donnerstag, 19. März 2015

Produkttest Balea Professional Fülle + Pracht Shampoo und Spülung

Hallo meine Lieben,
heute habe ich für euch mal wieder einen kleinen aber feinen Test.
Ich hatte bei dm das Set von Balea Professional Fülle+Pracht Shampoo und Spülung gewonnen und für euch getestet.
Zuerst habe ich über meine App gesehen, dass ich ein Paket von dm bekomme, da ich nicht wusste was es ist, war ich umso mehr gespannt. Und habe mich sehr gefreut, als das Paket da war.

Das hier war mein Paket. Das habe ich schon vor einiger Zeit bekommen, aber ich teste gerade bei Shampoo gerne aus bis es leer ist. Denn diejenigen, die mir schon länger folgen wissen, dass ich gerne die Sachen am Ende nicht mehr vertrage, weil meine Kopfhaut das nicht mehr mag. Sprich mein Kopf fängt an zu jucken ohne Ende und ich kann es nicht mehr benutzen, weswegen ich oft Shampoo halb voll noch habe und es dann alle anderen hier im Haushalt leer machen.

Das Shampoo und die Spülung habe ich immer zusammen benutzt.
Der Duft der beiden ist neutral, er riecht so gesehen nach ganz normalem Shampoo, hat also keinen besonderen Duft. Finde ich vollkommen in Ordnung, weil es muss ja nicht immer alles nach irgendwelchen Früchten riechen. Nachdem ich mir die Haare gewaschen habe, habe ich mir diese geföhnt. Und die Haare haben sich etwas fülliger angefühlt. Nicht unbedingt viel mehr, aber ich habe damit auch nicht so die Probleme. Ich mochte es aber wie die Haare sich danach angefühlt haben. Und ich habe in der ganzen Zeit wo ich sie benutzte keine Probleme mit juckender Kopfhaut gehabt. Also kurzum endlich mal ein Shampoo was ich bis zum Ende benutzen konnte. Dann hat mein Mann das Shampoo samt Spülung auch noch ausprobiert und er war hin und weg. Seine Haare werden leider so langsam etwas licht und bei ihm sah es so aus, als hätte er mal eben neue Haare bekommen. Also, es macht doch was aus. Unglaublich! Er ist hin und weg und möchte es unbedingt weiter benutzen. Ich bin da aber auch für.

Fazit:Endlich ein Shampoo und eine Spülung welche einen Einklang haben und funktionieren! Wie oft kennt man das, dass etwas versprochen wird und nichts funktioniert. Tja, hier wird wirklich eingehalten was versprochen wird. Und es ist geeignet für empfindliche Haare. Eine dicke Empfehlung von meiner Seite.

Bis Dahin

Eure Nariel

Dienstag, 17. März 2015

Rezension "Ich will doch bloß sterben, Papa: Das Leben mit einer schizophrenen Tochter" von Michael Schofield

Hallo meine Lieben,
wie gerade schon "angedroht" habe ich noch einen Bericht für euch.
Aber nicht über ein bestimmtes Produkt, sondern über ein Buch, welches wirklich ganz anders ist. Ich habe über das Blogger Portal dieses Buch bekommen. Aber eigentlich bin ich anders auf das Buch aufmerksam geworden,denn ich habe bei Facebook und in den Medien über Janni gehört. Und wollte das Buch unbedingt lesen.

Dann hatte ich die Möglichkeit mich zu melden für eine Rezension und wurde Gott sei dank ausgewählt. Erstmal ist das Buch wirklich harter Tobak, weil sich es um eine wahre Begebenheit handelt. Das ist natürlich umso bitterer und nach dem Buch war ich umso froher, dass meine Töchter beide gesund sind. Denn es ist wirklich sehr schwer.

Es ist eine Berg und Tal Fahrt mit Janni, denn sie ist seit der Geburt schon ein sehr schwieriges Kind und ist immer wach, schläft so gut wie nie und muss immer und immer wieder beschäftigt werden. Und leider wird das im Alter nicht besser, eigentlich wird es sogar schlimmer, denn Janni fängt an zu hauen und zu beißen und lebt praktisch in ihrer eigenen Welt. Ihre Eltern laufen von Arzt zu Arzt, von Klinik zu Klinik und keiner kann ihrer Tochter helfen. Sie entschließen sich noch ein zweites Kind zu bekommen und hoffen, dass dadurch alles besser wird. Doch leider ist es nicht so. Im Gegenteil, Jannie wird öfters aggressiv und versucht sogar ihren Bruder zu schlagen. Weil er immer soviel schreit. Die Eltern wissen nicht wirklich was sie machen sollen, also suchen sie Hilfe in einer Klinik in der Nähe. Leider müssen sie feststellen, dass der Klinik nicht wichtig ist, herauszufinden was Jannie hat, sondern sie sie einfach nur ruhigstellen möchten. Was natürlich nicht im Sinne der Eltern ist. Sie wollen eigentlich nur wissen, was ihre Tochter hat und wie sie ihr helfen können. Also versuchen sie es wieder zuhause. Das klappt aber leider wieder nicht, sie versucht sogar, sich das Leben zu nehmen, weil sie mit sich selber nicht mehr klar kommt. Das war ein harter Punkt für die Eltern, also ließen sie Jannie wieder einweisen, dieses Mal aber in einer anderen Klinik. Auch hier das selbe wie in der anderen, Jannie wird mit Medikamenten zugepumpt um einfach ruhig zu sein. Keiner weiß genau was sie haben könnte. Michael ihr Vater, hat den Gedanken, dass es vielleicht Schizophrenie ist, da er bei sich in der Familie schon sowas hatte. Leider glaubt keiner wirklich daran, dass es sowas sein kann. Als es in der Klinik auch nicht klappt und schlimmer wird. Wollen sie Jannie in eine andere Klinik bringen, doch diese hat leider keinen Platz für sie. Es ginge ihr nicht schlimm genug und sie hätten keine Betten frei. Dann versuchten sie es wieder zuhause. Durch die Hilfe der Sozialpädagogen bekamen sie Jannie dann doch in die Klinik, in die sie von Anfang an hin wollten. Hier wurde ihr auch dann geholfen. Endlich hörte ihr jemand zu und es wurde eine Diagnose gestellt. Und es ist, dass sie Schizophrenie hat. Mittlerweile hat Jannie Medikamente, die soweit funktionieren und sie geht -wenigstens für ein paar Stunden- wieder zur Schule. Sie wird ihre Halluzinationen zwar nie verlieren, aber sie laufen nur noch im Hintergrund. Sodass sie nun etwas zur Ruhe kommen kann.

Fazit: Das im Köstel erschienene Buch ist wirklich unglaublich schwer...Gerade wenn man selber Kinder hat finde ich es umso härter. Was ich aber noch schlimmer finde, ist dass keiner versucht auf das Kind einzugehen und ihr zu helfen. Ärzte tuen es so ab, als wären die Eltern das Schuld, keiner kommt auf die Idee wirklich etwas auszuprobieren. Außer Medikamente die nur kaputt und ko machen. Niemand möchte ihr helfen, zumindest scheint es so. Sowas macht mich immer Wortlos. Ich weiß, das Buch spielt nicht in Deutschland, aber ich finde es schlimm genug, dass es in einer Welt, wo wir genug Ärzte haben und sie auch dementsprechend ausgebildet sind, sowas passieren kann. Ich finde es gut, dass sie später auf welche gekommen sind, die helfen möchten und es auch tuen. Das Buch hat mich schwer bewegt und habe es innerhalb von 3 Lesetagen gelesen. Endlich mal wieder ein Buch, welches mich berührt und gefesselt hat.

Ich wünsche der Familie von Jannie alles Gute.

Wenn ihr so etwas gerne lest, kann ich euch das Buch wirklich nur empfehlen.

Bis dahin

Eure Nariel

Produkttest Lelli Kelly

Hallo meine Lieben,

hier habe ich für euch den ersten von zwei Berichten, die ich für euch habe. Als erstes möchte ich euch die Schuhmarke Lelli Kelly vorstellen.
Das Ganze ist eine Schuhmarke, die eigens für unsere Kinder sind. Ich würde sogar sagen, für die Mädchen. Meine Töchter haben beide ein paar zum ausgiebigen testen bekommen.
Leider war erst jetzt das Wetter um schöne Bilder machen zu können bzw. für meine Kleine sogar um ihre Schuhe zu testen.

Auf der rechten Seite, sind die Schuhe, die meine Große Tochter bekommen hat. Diese hat sie seit dem wir sie bekommen haben, eigentlich täglich an. Mir fällt gerade nicht ein Tag ein, wo sie sie nicht an hatte. Wir haben sie am 13.2 bekommen, damals mit den ersten Sonnenstrahlen, die dann leider total lange im Urlaub war. Erst jetzt im März versucht sie wieder richtig rauszukommen. Auf jeden Fall trägt sie die Schuhe nun seit einem Monat und ihr könnt gleich auf den Tragebildern sehen, dass man den Monat noch nicht ansieht. Natürlich sind sie schon etwas dreckig, aber das wars auch. Sie sind nicht abgelaufen und es fehlt noch nicht einmal eine Paillette. Ich persönlich hatte vermutet, dass die nicht mal ne Woche halten. Aber, alle noch da. Also wirklich ein dickes Lob.

Hier hab ich auf der linken Seite die Schuhe von meiner kleinen Tochter, wie ihr sehen könnt, stammen sie aus der selben Reihe. Es sind aber Ballerinas. Was auch der Grund ist, weswegen sie die noch nicht ganz so oft an hatte. Wenn hatte sie die ein paar Tage im Kindergarten an. Viele Mütter werden sich nun mit Sicherheit an den Kopf packen, wie kann ich nur meinen Kindern NEUE Schuhe im Kindergarten anziehen?! Tjoa, ehrlich gesagt, indem ich der Marke einfach mal vertraue und hoffe, dass sie es aushalten. Und ich hatte noch nie Schuhe die das so gut ausgehalten haben. Gerade heute waren die noch auf dem Spielplatz hinten im Kindergarten. Da wird selbstverständlich im Sandkasten gespielt, gerannt und auch Bobby Car gefahren. Wie auch schon bei den Großen Chuck artigen Schuhen von meiner Großen sind die Kleinen mindestens genauso stabil. Da fehlt auch nichts. Sie sind auch nur ein bisschen dreckig, was bei Kindern aber passieren darf. Aber die Tragebilder sagen alles. :)





Nach der Bilderflut habe ich jetzt direkt ein Fazit und noch zwei Bilder von den Mädels. Leider sind die Bilder mal wieder nicht so geordnet wie ich das möchte. Also wenn ihr dazu einen Rat wisst, sagt mir mal bescheid, ich schiebe mir hier immer einen Wolf und nix sieht so aus wie ichs mag. :-(

Fazit: Ich habe selten eine so gute Qualität von Schuhen für Kinder gesehen. Selbst die bekannten Elefanten halten bei weitem nicht mehr so viel aus wie sie vor 10 Jahren haben. Die Schuhe hier hatten trotz Spielplatzeinsatz, Kindergarten und Schule keinerlei Qualitätsverlust. Es fehlt keine einzige Perle  Die Farben sind immer noch schön und sie sind nicht abgelaufen. Ach und ganz toll ist, dass sie sogar waschbar sind. Stand extra mit drauf. Total klasse. Ich kann sie euch nur empfehlen, manchmal lohnt es sich also doch ein paar Euro mehr für Schuhe auszugeben.




Kennt ihr die Marke schon?

Bis Dahin

Eure Nariel

Montag, 16. März 2015

Shoptest Bazoom

Hallo meine Lieben,
ich habe heute mal wieder einen Shop ausprobiert. Und zwar ein Shop in dem es alles Mögliche an Streetware gibt und an Snowboards. Genauer gesagt er heißt Bazoom.

Da die Shirts die mir gefielen nicht da waren, habe ich einfach eins geschickt bekommen. Und das war eine wirklich sehr tolle Wahl. Das Shirt kommt von King Kerosin Girls und ist in petrol. Ich weiß, auf dem Foto kann man das nicht genau erkennen. Aber ich werde die Tage eh noch ein Foto machen, wo ich das Shirt trage und dann könnt ihr das mit Sicherheit besser erkennen.
Leider ist es mir heute nicht so gut, weswegen ich das Shooting mit dem Tshirt leider verschieben muss. So wie ich aussehe, sieht das Shirt nur unschön aus. Und es ist wirklich richtig toll.
Ihr kennt das ja mittlerweile schon von mir, dass ich zuerst, wenn etwas zum anziehen ankommt dran rieche. Das Oberteil roch nach nichts, komplett nach nichts. Das ist immer sehr positiv, weil es mir zeigt, dass es nicht chemisch behandelt wurde. Total klasse Sache. Nachdem ich aber dennoch das Shirt in die Waschmaschine geworfen hatte, zog ich es auch schon an. Denn ich wollte unbedingt wissen wie es sitzen würde. Und ich muss euch sagen, es sitzt perfekt. Es ist ein Girly in der Größe XL und es ist auch endlich mal eines, welches in XL sich nicht anfühlt wie in Presswurst. Ich denke mal, dass ihr es kennt wenn die Shirts kleiner sind als man denkt. Gerade bei Girlys. Ich habe mich sehr gefreut. Und endlich habe ich ein Shirt mit Ausschnitt was zu meinem Style passt. Weil ich habe immer das Problem, dass es keine normalen Shirts mit Ausschnitt gibt. Immer nur mit dem normalen Rundhals und den finde ich langweilig. Vorallem wenn es schön aussehen würde. Hier das Shirt bringt alles zusammen, einen schönen Ausschnitt, eine schöne Farbe und es fühlt sich super auf der Haut an. Ich freue mich jetzt schon auf die warmen Tage, wenn ich das Shirt ohne Jacke ausführen kann. Wirklich ein tolles Teil, was man auch mal ohne was drüber anziehen kann. Falls ihr für euch auch ein Shirt sucht könnt ihr gerne hier in dem Bereich danach suchen. Leider ist das Shirt noch nicht online zu finden, was einfach daran liegt, dass es noch komplett neu ist. Aber das wird es auch demnächst dort geben.

Wie ihr das schon von mir kennt, gibt es an dieser Stelle eine kleine Info zum Onlineshop. Dieser ist wie ihr es gewohnt seid natürlich in Kategorien eingeteilt. Und zwar in Herren, Damen, Caps, Accessoires, Comic, Snowboards, Sale und Alle Marken. Das sind die Überkategorien, darin findet ihr auch noch extra welche, wo es sich auch lohnt einzeln reinzuklicken, weil dort sind immer anderer zu finden. Ich würde euch auf jeden Fall mal empfehlen, die einzelnen Seiten durchzuklicken, weil es hier sehr viel zu finden gibt. Und Hey, es gibt sogar COMICS. Was ein Traum, Klamotten und Comics an einem Ort. Wenn das mal so beim shoppen wäre...Ok, ich bin ehrlich, dann wäre ich schon arm. *gg*
Also, weiter im Text, es gibt selbstverständlich verschiedene Zahlungsarten, wo ihr euch einfach aussuchen könnt, was ihr am liebsten benutzt. Es gibt hier Amazon Payments, Billsafe, Ec, Klarna, Kreditkarte und Paypal. Der Versand ging bei mir sehr schnell, das Paket war in nur 2 Tagen da. Das Paket geht versichert raus und kostet nur 3,90 innerhalb Deutschlands und wenn ihr für 20€ bestellt gibt es gar keine Versandkosten. Und die bekommt ihr ziemlich schnell zusammen.

Fazit:Ich find den Shop cool. Ich meine ihr kennt das mittlerweile, dass ich echt Glück habe mit Shops. Ich glaube ich habe bis jetzt nur einen Shop gehabt der nicht so der Knaller war. Und der Shop hier reiht sich in die Guten Shops ein. Er ist auf jeden Fall eine Anlaufstelle, wenn ihr auf Streetwear steht und gerne leger tragt. Die Kleidung ist sehr angenehm zu tragen, sieht klasse aus und ist farbecht. Denn auch nach mehreren waschen ist die Farbe immer noch so wie vorher. In einem wunderschicken Petrol. (Ich weiß das Wort gibt es nicht, aber das passt einfach)
Ihr müsst also, wenn ihr solche Kleidung mögt unbedingt reinschauen.

Kanntet ihr den Shop?

Bis Dahin

Nariel

Samstag, 14. März 2015

Produkttest Catherine Nathascha Ochsenknecht Collection

Hallo meine Lieben,
auch heute habe ich wieder einen Bericht für euch. Dieses Mal ist es die Nagellack Collection von der guten Natascha Ochsenknecht. Natascha Ochsenknecht, ist bis dato ja für ihren schrillen Style bekannt und diesen kann man auch bei den Nagellacken sehen, die sie zusammen mit Catherine kreiert hat.

Das sind die Farben. Also wie ihr sehen könnt ist es ein Knallpink, Neon Orange, Gelb, Neon Grün sowie ein schönes Blau.
Mir hat sofort als bestes das Blau gefallen, das liegt daran, dass ich blau so oder so gerne mag. Mein Töchter fanden das Pink am besten und wollten es auch direkt ausprobieren, da wir Karneval hatten, als ich es bekommen hatte, durften sie auch.




Das schöne war, dass ich nicht nur die Lacke bekommen habe, sondern auch einen Unterlack, der die Nägel vor Verfärbungen schützen soll, wenn man eben solche krassen Farben benutzt, sowie einen Überlack, der mattiert und einen für Hochglanz.
Am meisten habe ich mich hier über den gefreut, der jeden Nagellack mattiert, total toll. So einen wollte ich die ganze Zeit schon haben, aber habe keinen gefunden der mal NICHT ausverkauft war. Also spontan habe ich mir direkt den blauen Lack mit dem mattierenden drauf gemacht.

Das hier ist das Resultat. Wie ihr hier sehen könnt, habe ich wirklich solchen Überlack das erste Mal benutzt, denn ich bin nicht ganz über die Farbe gegangen, weswegen man hier Ränder sieht. Die sieht man aber nicht, wenn man es richtig macht. Jetzt weiß ich das wenigstens. Manchmal muss man einfach probieren. Also wie ihr hier sehen könnt, sieht das doch schon mal ganz gut aus. Doch leider hält der Lack nicht so gut. Nachdem wir vom Karnevalszug dann nach Hause waren, sah der Lack nicht mehr so aus als hätte ich ihn erst morgens lackiert, im Gegenteil, es sah so aus, als würde ich den mindestens schon eine Woche lang tragen. Er war total abgesplittert und abgenutzt. Total komisch. Das habe ich bis dato nur erlebt, wenn ich nach dem lackieren noch putzen musste. Aber an dem Tag war nichts. Ich habe mir noch nicht einmal unnormal oft die Hände gewaschen, dass es hier einen Grund geben könnte. Nix. Ich stand lediglich am Rand und habe Bonbons gesammelt. Das war sehr ärgerlich. Bei den Kindern sah es im übrigen genauso aus.

Und hier der nächste Lack den ich selber getestet habe. Der in orange. Auf dem Bild hier könnt ihr aber nur annähernd sehen wie krass der wirklich geleuchtet hat. Total toll. Auch wieder mit dem matt Lack. Den mag ich einfach. Eigentlich hatte ich euch ein Bild gemacht, wo ich das noch nicht benutzt hatte, aber das ist irgendwie nicht da wo es hingehört, also praktisch weg. Aber ohne den Überlack glänzt die Sache natürlich sehr schön. :)
Hier hatte ich aber auch das Problem, dass der Lack übelst schnell ab war. Ich war dann mal 3 Stunden später auf dem Klo und habe mir die Hose zugemacht, ja, hätte ich das mal lieber sein gelassen. Denn da ist mir vom Zeigefingern die Spitze - nur von der Farbe - abgemacht. Ich konnte die so abmachen. Das habe ich bei noch keinem Lack geschafft. Ärgerlich ist, dass hier eine Flasche mit 11ml 12,95€ kostet und wenn ihr alle holt kostet euch der Spaß 51,50€. Also der Lack ist ultra Teuer und hält leider gar nicht.

Die anderen Farben habe ich bis dato noch nicht ausprobiert, weil ich immer drauf achte was ich dazu anhabe, da es sonst ein bisschen komisch aussieht. Aber ich habe die böse Vermutung, dass es dann auch nicht besser hält.

Fazit: Die Farben sind schön, nur leider halten die nicht. Ich finde es toll, dass es endlich mal knallige Lacks gibt, die man nicht 100 Mal auftragen muss, damit sie gut aussehen. Aber doof finde ich, dass sie so rein gar nicht halten. Ich weiß ehrlich gesagt nicht woran es liegt, nur das es nervt. Weil wenn ich ehrlich bin, mag ich mir nicht jeden Tag neu die Nägel machen. Ein paar Tage sollte das schon halten.

Kanntet ihr die Lacke schon? Was haltet ihr davon?

Bis dahin

Eure Nariel

Freitag, 13. März 2015

Produkttest Handysitzsack

Hallo meine Lieben,
dies ist der erste Berich, der mehreren Berichte die ich euch zum Wochenende machen muss.
Denn, die Woche war leider sehr stressig, weil meine kleinste Geburtstag hatte und da habe ich einiges nicht geschafft, somit habt ihr aber jetzt am Wochenende einiges zu lesen. Ist ja auch mal was!

Also, ich wurde von  www.mobildiscounter.de gefragt, ob ich nicht Lust hätte, von denen einen Handysitzsack zu testen. Ich habe ja gesagt, weil ich die Idee wirklich cool fand.

Das hier ist der Sitzsack, ohne mein Handy. Also für ein gängiges Handy von der Größe her geeignet und einfach aus Stoff. Darin ist wohl irgendwas Sandartiges drinne, damit der Sack so stehen bleibt. Soweit so gut.

Dann habe ich natürlich mein Handy auf den Sack gesetzt, was ich ziemlich cool finde, weil ich somit immer sofort sehen kann, wenn ich eine Nachricht bekommen habe. Da das Handy nun leicht angewinkelt ist, ist es einfacher, als wenn es hinter meiner Tastatur liegt und ich somit nicht direkt alles sehen kann.

Das ist eigentlich das, was mir hieran am besten gefällt. Dann habt ihr am unteren Stück vom Sitzsack eine "Rille" indem ihr euer Handy festsetzen könnt. Es verrutscht somit auch nicht. Ich habe den Sack samt Handy nun rechts neben meinem Monitor stehen und bin somit immer up to Date, was meine Handynachrichten betrifft. Das ganze ist natürlich nur eine Spielerei und kann ansonsten nichts, aber ich finde das nicht schlecht. Und ich meine im Büro sieht es mit Sicherheit auch nicht schlecht aus und das Handy ist nicht mehr im Weg. Und ja, ich weiß, dass man nicht ans Handy darf auf der Arbeit, aber somit ist es immer im Blick und man bekommt mit, falls etwas wichtiges passiert. Wir hoffen es nicht, aber man weiß ja nie.

Fazit:Der Handysitzsack ist nur eine Spielerei, die eigentlich nicht ganz so sinnvoll ist. Aber, für mich ist der Sack cool, weil ich total oft nicht mitbekomme wenn mein Handy schellt. Denn ich habe es oft auf Lautlos, so sehe ich wenigstens beim zocken, oder bloggen wenn es hell wird und kann dann entscheiden ob es wichtig ist oder nicht. Ich finde das Gadget ganz cool.

Was haltet ihr davon?

Bis dahin

Eure Nariel

Dienstag, 10. März 2015

Rezension Jan Becker "Das Geheimnis der Intuition"

Hallo meine Lieben,
heute habe ich mal wieder eine Rezension für euch. Ich habe gerade ein sehr interessantes Buch abgeschlossen und möchte direkt darüber schreiben, damit ich euch soviel Infos wie möglich darüber geben kann.

Das Buch kommt vom Piper Verlag daher und hat die ISBN: 9-783492-304603 und kostet im Handel 12,99€. Es ist letztes Jahr um August erschienen, genauer gesagt am 11.8.2015.

Ich habe mich für das Buch entschieden, weil ich ihn als Person aus den Medien kannte und Hypnose und so was in der Art sehr interessant finde. Und ich wissen wollte, was er zur Intuition zu sagen hat.
Denn ich finde, dass die Intuition etwas wichtiges ist, worauf wir auch mal achten sollten. Nicht nur ich sehe das so, denn auch Jan Becker sieht das so. Das ist eigentlich eines der Sachen, denn er dem Leser hier vermitteln möchte. Denn viel zu oft hören wir nicht mehr auf die Intuition, sondern auf alles andere. Dazu gilt aber auch zu unterscheiden, ob es Intuition ist, oder ob wir uns von etwas anderem dazu verleiten lassen. Er versucht dem Leser bewusster wieder beizubringen seine Intuition zu benutzen und auch mal auf das "Bauchgefühl" zu hören. Denn dieses ist oft richtig, denn es wird vom Unterbewusstsein gesteuert. Natürlich kann es auch manipuliert werden, aber ich würde dazu sagen, dass ihr das Buch lesen müsst ob das genauer zu verstehen. Weil ich kann es bei weitem nicht so gut weitergeben wie Jan Becker. Im Ganzen finde ich es sehr angenehm wie er schreibt, es ist einfach gehalten und nicht zuviel mit Fachbegriffen zugebaut. Denn ihr kennt das mit Sicherheit, wenn ihr mal ein Buch lest, wenn zu viele "schwere" Wörter drin sind, es ist einfach viel zu schwer, da man wirklich noch drüber nachdenken muss, was man da genau gelesen hat. Ich meine klar, wir sollten beim lesen schon verstehen und drüber grübeln. Aber eben nicht nur über ein Wort, weil wir das nicht verstanden haben. Sowas ist Doof und behindert beim lesen.
Dazu hat Jan auch noch einige Ideen dazu, wie man seine Intuition mit einfachen Aufgaben wieder stärken kann. Die habe ich bis jetzt noch nicht ausprobiert, werde es aber bei Gelegenheit machen.

Fazit:Ich weiß, dass ich jetzt nicht soviel über das Buch verraten habe. Aber ich wollte es mit Absicht allgemeiner halten. Denn es gibt so vieles, was wir noch nicht über die Intuition wisst und noch verborgen ist um es alles wiederzugeben. Ich finde das Buch ist absolut lesenswert und bin sehr froh, dass der Piper Verlag mir es zusendete. Denn endlich ist es ein Buch aus dem Leben und kein Roman. Ich meine auch diese lese ich gerne, aber ich freue mich auch mal was reales zu lesen. Es macht Spaß zu lesen, wie man besser die Intuition beeinflusst und ich werde mir wahrscheinlich noch die anderen Bücher von ihm besorgen. Wobei, wenn ich jetzt richtig darüber nachdenke, kann es sein, dass es sein Plan war? Denn er schreibt in diesem Buch oft von den anderen. Ja, Ja, wer weiß das nur?! Ich bin auf jeden Fall sehr zufrieden damit und kann es euch - sofern euch das Thema interessiert - das Buch empfehlen.

Bis Dahin

eure Nariel

Sonntag, 8. März 2015

Auslosung Gewinnspiel

Gewinne, Gewinne, Gewinne.

Heute habe ich für euch Ausgelost, wer was gewonnen hat.
Ich würde sagen, ich fange auch direkt mal an.

Die Jeans Fritz Gutscheine haben Gewonnen:





Und den Kalender hat gewonnen:



Die Schuhe gehen an:



Der Coolstuff Gutschein geht an:



Und jeweils eine Tasse geht an:








Ihr bekommt gleich alle von mir eine Nachricht. Da ich von mehreren die Adresse brauche :) Wer innerhalb von einer Woche sich nicht zurück meldet, der hat leider keinen Anspruch mehr auf den Gewinn, dann werde ich das noch einmal auslosen! 

Ich wünsche euch viel Spaß mit den Gewinnen und hoffe ihr postet mir was auf die Pinnwand, wenn ihr euren Gutschein ausgegeben habt, oder es angekommen ist. :)

Bis dahin

Eure Nariel


Produkttest P2 Volume Gloss Nagellack

Hallo meine Lieben,
heute habe ich mal wieder einen Produkttest. Denn ich habe vor einiger Zeit von Dm ein schönes Paket bekommen. Und da waren Lacke drin. Ich weiß ehrlich gesagt nicht wo ich das gewonnen hatte und das ganze 2 Mal. Denn heute kam das Paket noch einmal an. :D

Edit: Und nun weiß ich woher die Lacken kommen, denn ich Glückspilz habe die von Beautytester bekommen. <3

Fragt mich nicht....
Aber gefreut habe ich mich trotzdem

Das ist das Set, welches ich bekam. Das schwarze im Hintergrund, also praktisch, das worauf die Lacke liegen, ist eine Tasche, aber die konnte ich nicht anständig fotografieren, weil die Netzartig ist.

Das sind auf jeden Fall die fünf Lacke die ich bekommen habe. Davon habe ich auch schon alle ausprobiert, bis auf den roten. Dafür hatte ich ehrlich gesagt noch keine Zeit. aber ich denke, er wird genau wie die anderen abschneiden.

Aber kommen wir mal zu den einzelnen Lacken, die ich euch vorstellen mag.




Das hier ist der P2 Volume Gloss mit der Nummer 060 happy bride und ich würde sagen, dass die Farbe ein Coral ist. Mir gefiel die Farbe echt gut. Sie gehört eigentlich nicht so zu den Farben die ich oft trage, aber die fand ich toll. Und sie strahlt auch wirklich unglaublich stark. Diese gefällt mir sehr. Ich würde sogar beinahe sagen, dass es meine Lieblingsfarbe war. Gehalten hat die Farbe, wie die von P2 meistens halten. Nach drei Tagen fing es so langsam an abzusplittern. Aber das kenne ich mittlerweile von fast jedem Lack, es liegt einfach daran, dass ich mit meinen Händen putzen muss. Aber, ich finde das bei den von P2 nicht so schlimm, da der Preis in Ordnung ist. Wäre das jetzt ein Lack von 20€. dann würde ich darüber auch anders schreiben. Aber so, ist in Ordnung.

Der nächste Lack ist auch von P2 Volume Gloss, aber die Nummer 010 little Princess. Hier war ich zuerst ziemlich unsicher, weil ich niemals rosa oder pink trage. Aber ausprobieren wollte ich den auf jeden Fall. Und er gefiel mir echt gut. Schöne Farbe. Und ich finde sie sieht auf den Nägeln ein bisschen anders aus als in der Flasche. Aber alles super. Die Haltbarkeit ist wie beim vorherigen Lack. Da tut sich bei allen nichts. Also egal welche Farbe, es bleibt gleich mit der Haltbarkeit.





Der dritte trägt die Nummer 021 und heißt Young Miss. Er sieht in der Flasche Lila aus, aber aufgetragen eher braun. Wenn man sich über Facebook die Kommentare unter dem geposteten Bild hiervon ansieht, weiß man schon was andere davon halten. Ich fand den auch irgendwie nicht so schön, mir wäre es lieber gewesen, wenn es mehr Lila wäre. Ich mag ja total gerne Lila und war enttäuscht.Aber ich werde ihn demnächst mal in Kombination mit einem anderen versuchen, den bekomme ich schon unter, wenn ich den nicht "alleine" benutzen mag. Haltbarkeit, ist wie bei den Vorgängern.



Und hier der letze den ich getestet habe, wie gesagt, das rot habe ich einfach nicht geschafft. Dieser hier trägt die Nummer 150 und heißt Cute Girl. Der gefällt mir echt super. Leider ist das Bild unscharf geworden - ich weiß echt nicht was meine Kamera im Moment für ein Problem mit nahen Motiven hat... Aber ich finde, man kann die Farbe aber trotzdem auf dem Bild erkennen. Sie ist Nude. Und das finde ich wirklich klasse, ich meine, ich weiß, dass im Moment Nude wirklich total modern ist. Aber ich hatte echt noch keinen Lack in der Farbe. Und ehrlicherweise hat der mir auch sehr gut gefallen. Ich denke, der sieht auch gut in der Kombi zu French Nails aus. Also, er gefiel mir auch sehr gut.


Fazit: Ich mag die Lacke von P2. Natürlich könnten sie ein bisschen besser halten, aber für den Preis, der glaube ich bei knappen 2€ liegt, ist mir das relativ egal. Ich hatte schon welche die viel schlechter gehalten haben und drei Tage mit putzen finde ich vollkommen in Ordnung. Die Farben gefallen mir gut, bis auf die Young Miss, die hat mir ehrlicherweise nicht so gefallen. Aber ich denke, da werde ich vielleicht noch eine Kombination finden, wo sie mir gefällt.

Was haltet ihr den von den P2 Lacken??

Bis Dahin

Nariel

Donnerstag, 5. März 2015

Shoptest Geschenke Star

Hallo meine Lieben,

ihr wisst ja mit Sicherheit schon, was jetzt kommt. Denn ich habe mal wieder einen Shop getestet.
Dieses Mal handelt es sich um Geschenke Star. Wie der Name es schon sagt, gibt es hier Geschenke. Und das eigentlich aller Art. Ich durfte mir hier etwas aussuchen  und habe mich für zwei praktische Produkte entschieden. Nachdem ich bestellt hatte, waren die Sachen auch schon innerhalb von zwei Tagen da. Aber ich fange mal an, euch von dem ersten Produkt zu schreiben.

Das erste Produkt, was ich aussuchte, Ist eine Waage, oder eine Uhr? Ach, eigentlich beides. Klingt komisch, ist aber so. ;)
Einerseits, ist es eine digital Waage für die Küche und praktischer Weise, kann man die Waage danach aufhängen und hat eine schicke Uhr. Das ist natürlich mal was, was echt klasse ist. Ich muss dazu sagen, dass ich vorher nur eine normale analoge Waage hatte. Und die hier ist bei weitem besser, davon mal ab, dass eine digitale viel genauer als eine analoge ist, ist diese auch nicht im Weg wenn man sie nicht braucht. Denn wer eine analoge hat, weiß was ich meine. Denn die verschwindet nach dem kochen oder backen wieder im Schrank oder Schublade und nimmt dort total viel Platz weg.
Hier die Waage wird einfach in der Küche hin gehangen und wartet dann auf den nächsten Einsatz, derweil kann man die Zeit ablesen. Und eine Uhr ist in der Küche ja mit Sicherheit nicht verkehrt.
Auf dem rechten Bild könnt ihr sehen, wo die Uhr bei mir hängt. Nämlich ganz Zentral an dem Regal wo unsere Kochutensilien hängen. So habe ich die Zeit komplett im Blick und falls ich was abwiegen muss, komme ich super schnell ran. Über die Erfindung bin ich wirklich sehr froh. Sie spart Platz, sieht gut aus und hat nicht nur einen Verwendungszweck. Die möchte ich auf keinen Fall mehr bei mir in der Küche missen. Wirklich ein tolles Produkt. Und es war sogar eine Batterie im Lieferumfang erhalten. Was auch sehr praktisch ist, denn wer Kinder hat, hat mit Sicherheit genauso wie ich akuten Batterie Mangel. Dazu kann die Waage sogar bis zu ganzen 3 Kilo wiege oder sogar in Pfund.


Das zweite Produkt was ich bekommen habe, könnt ihr auf dem Bild mit Sicherheit nicht erraten. Aber beim zweiten auf jeden Fall. Hier handelt es sich um einen Chiphalter. Das zweite Bild ist leider nicht so scharf geworden, weil meine Kamera, das viel lustiger fand, die Ringe hinten zu fokussieren. Irgendwie wollte die nicht so wie ich das will. Aber ich denke, dass ihr trotzdem erkennen könnt, was ich euch damit zeigen will, nämlich
wo genau der Chip für den Einkauswagen sich versteckt. Das Produkt habe ich mir im übrigen ausgesucht, weil ich immer akuten Chipmangel habe, im Moment sind schon wieder 5 Stück verschwunden und ich habe nur noch diesen einen. Hier wird der Chip mit einem Magneten gehalten und verschwindet im Ring. Dazu sind am Ring auch noch kleinere Ringe, damit man sich dort auch etwas festmachen kann. Bei mir ist es im Moment der G-Tag. Ein dicker Nachteil ist aber der Klappverschluss, der am Ring ist, denn der geht an einem Schlüsselband schon einmal ab und die kleinen Ringe verschwinden dann in der Handtasche. Das ist doof, es wäre einiges besser, wenn er schwieriger wäre aufzumachen. Ansonsten bin ich sehr froh diesen zu haben, denn da er so groß ist, denke ich - bis jetzt - immer daran den Chip auch wieder dran zu machen. Und ich habe für den Fall, dass mich einer angreifen sollte, auch direkt ein Waffe dabei, denn einmal um die Hand gelegt kann man damit mit Sicherheit auch gut zuhauen. Es ist also schon ein riesen Kaventsmann. Also für die, die einen kleines Schlüsselbund haben ist es nichts, für alle anderen schon.

Und natürlich möchte ich euch die verschiedenen Kategorien nicht vorenthalten, die es bei Geschenke Star gibt. Hier könnt ihr euch durchklicken, bei Home, Geschenke, Wohnen & Leben, Essen & Trinken, Freizeit, Lifestyle & Technik und Büro & Schreiben. Hier findet ihr viele verschiedene Produkte zum verschenken oder auch selber behalten. Hier findet man eigentlich für fast jeden Etwas. Ich mag die Auswahl und die Produkte auch sehr gerne.  Bezahlen könnt ihr per Paypal, Rechnung, Nachname und Sofort Überweisung und versendet werden die Produkte mit DHL.

Fazit:Ich finde den Shop eigentlich ziemlich cool, fand es aber echt schwierig mir etwas auszusuchen. Es gibt hier viele Sachen, die man gebrauchen kann oder eben die super zum verschenken sind. Ich fand den echt gut, zumal es hier vieles gibt, was man auch bei der ersten Wohnung oder zu einem Umzug verschenken kann. Ich werde ihn auf jeden Fall auch im Auge behalten, denn wer weiß, was ich demnächst noch alles so brauche. Also falls ihr noch Kleinigkeiten braucht, schaut doch rein. :)

Mögt ihr solche Arten von Shops? Und kanntet ihr diesen schon?

Bis Dahin

Eure Nariel



Dienstag, 3. März 2015

Erinnerung an mein Blogger Gewinnspiel

Hallo meine Lieben,

Und wenn ich gerade dran bin, wollte ich euch schnell die Tassen zeigen, die nun endlich für mein Blogger Gewinnspiel angekommen sind und euch noch einmal an das Gewinnspiel erinnern.



Und hier noch einmal der Link zu meinem Gewinnspiel.

Für alle die noch nicht mitgemacht haben:
MACHT NOCH MIT!!!

Eine Woche lang habt ihr noch Zeit.

Bis dahin

Eure Nariel

Shoptest Silvity

Hallo meine Lieben,
ich habe heute wieder einen schicken Shop für euch.
Hier bekommt ihr vieles verschiedenes an Schmuckstücken. Dort durfte ich mir etwas aussuchen und möchte es euch heute vorstellen. Dieser Shop hat natürlich auch einen Namen und er heißt Silvity.

Das ist das erste Teil was ich mir ausgesucht habe. Ein Ring für den ganzen Finger. Ich finde die schon sehr lange stylisch, aber ich hatte nie einen gefunden, der mir als Mädchen gefällt. Weil die meisten sind so genannte Ritterringe, die eher für Männer ausgelegt wurden.
Aber der hier ist mit seinen Steinchen definitiv für Frauen. An sich trägt er sich auch sehr gut, ich musste ihn nur am Mittleren und Oberen Glied kleiner machen, da sie die Größe hatten wie der Ring unten und ein normaler Finger ist ja nicht oben genauso dick wie unten. Aber es ist vorteilhaft, dass es möglich ist den Ring ein bisschen zu verkleinern. Natürlich nicht immens aber schon ein bisschen. Der Ring lässt sich auch sehr gut tragen, da er gar nicht stört und das obwohl er so groß ist. Denn dank der verschiedenen Glieder liegt er so an, dass die kleinen Ringe, die dran sind beweglich ist. Ich trage ihn sehr gerne und finde ihn total schick. Für jeden Tag ist er aber nichts, da ich viel am Computer bin und er beim tippen doch schwierig ist.

Das zweite Teil, was ich mir aussuchen konnte ist ein Armband. Wie ihr hier auf dem Bild sehen könnt, habe ich mehrere Armbänder an diesem Arm an. Das Armband von Silvity was ich bekam passt wirklich total zu den anderen. Es war auch noch einstellbar, dass heißt es passt praktisch an jedem Arm. An dem Armband sind nämlich noch zwei Bänder um es aufzumachen. Also nicht ganz auf, sondern sehr weit auseinander. Und später wenn es an ist, kann man es auch wieder zu ziehen. Es ist sehr leicht und stört auch nicht am Arm. Es ist nun zu den anderen Bändern gekommen und bleibt da auch! Ich finde es toll und bin froh, es mir ausgesucht zu haben.

Der Versand der beiden Teile ging auch sehr schnell, die beiden waren innerhalb von zwei Tagen bei mir. Sie kamen in einem Luftpolsterumschlag per Post. Also sicher verpackt. So, jetzt habe ich für euch noch ein paar Infos zum Shop. Dieser ist wie immer in Kategorien aufgeteilt und zwar in: Engelsschmuck, Anhänger, Armschmuck, Ketten & Colliers, Ohrschmuck, Ringe, Sets, Uhren, Sale und Themenwelten. Hier könnt ihr schön stöbern und euch etwas tolles aussuchen. Schön an den Produkten ist, dass sie nicht teuer sind. Alles ist erschwinglich und toll zu tragen. Natürlich sind die günstigen Produkte keine "echten", also es ist Modeschmuck, was ich persönlich aber nicht so schlimm finde, da man halt einfach darauf achten muss, die Sachen nicht jeden Tag durchgehend zu tragen und mit guter Pflege werden auch die Produkte sehr alt.
Hier gibt es eigentlich auch wieder alles an Bezahlmethoden was man sich wünschen kann: Vorauskasse, Rechnung, Nachname, Bankeinzug, PayPal, Kreditkarte und Sofortüberweisung. Also kurz um, mit allem gängigen.

Fazit: Hier gibt es viele verschiedene Produkte an Schmuck. Eigentlich bekommt man hier alles was das Herz begehrt. Die Sachen sind, obwohl es Modeschmuck ist, sehr schön verarbeitet und tragen sich gut. Ich mag den Shop eigentlich gerne und werde bestimmt noch einmal reinschauen, falls ihr also eine Kleinigkeit sucht - egal für euch oder jemand anderen - dann schaut doch mal hier rein. 

Kanntet ihr den Shop schon?

Bis dahin

Eure Nariel