Sonntag, 28. Februar 2016

Produkttest Gilette Venus Swirl

Hey meine Lieben,
ich durfte über For me den neuen Gilette Venus Swirl testen.
Ich war auf den Test sehr gespannt, da ich nur die normalen Rasierer bisher kannte.
Das Paket war - wie von For me - gewohnt sehr schnell da. Und es kam nicht nur der Rasierer alleine, ich habe noch das passende Rasiergel dazu bekommen.

Hier könnt ihr das Paket sehen welches ich bekommen hab. Ich habe mich sehr darüber gefreut und musste es dann direkt ausprobieren.

Ich muss sagen, dass ich es auf jeden Fall anders fand als mit einem normalen. Man merkt auf jeden Fall den flexiblen Ball. Und ich denke, ich werde weiterhin beim normalen Rasierer bleiben. Weil ich habe mich mit dem hier geschnitten. Normalerweise passiert mir das wirklich äußerst selten, da ich mich nun schon einige Jahre lang rasiere.
Am schwierigsten war es hier tatsächlich unter den Achseln. Ich weiß nicht, wieso das bei mir nicht so richtig funktioniert hat, aber ich bin auf jeden Fall nicht zufrieden gewesen. Ich werde ihn zwar jetzt noch weiter benutzen.

Aber trotzdem finde ich es schade, dass es nun nicht mehr so mit dem rasieren ist wie früher. Ich dachte, dass es eine Innovation wäre die es einfacher machen würde an schwierigen Stellen zu rasieren. Aber das war leider nicht der Fall. Schade drum, da ich ihn auch wirklich sehr schön finde, da der Griff Lila ist und auch mit Tribals verziert ist.

Dafür fand ich das Rasiergel total klasse, es riecht gut, ist super aufzutragen und sehr ergiebig. Das werde ich mir auf jeden Fall nachkaufen. Beim Swirl wünsche ich mir, dass er noch etwas überarbeitet wird und besser sich der Haut anpasst.

Fazit:Ich habe mir etwas mehr darunter vorgestellt. Ich weiß, dass das Rasieren nicht neu erfunden werden kann. Aber ich dachte mir, dass es etwas einfacher werden konnte. An den Beinen und in der Intimzone funktionierte er gut, nur leider eben nicht unter den Achseln. Vielleicht komme ich auch einfach nicht richtig damit klar, also würde ich sagen, versucht ihn selber aus. :)

Bis Dahin

Eure Nariel

Sonntag, 21. Februar 2016

Brandnooz Box Januar 2016

Hey meine Lieben,
ich habe heute für euch meinen Bericht zur Brandnooz Box Januar. Leider kann ich euch dieses Mal nicht die Preise dazu geben, weil er zeigt mir meine Liste dazu hier nicht an.
Aber natürlich möchte ich euch die Produkte trotzdem vorstellen.

Als erstes habe ich die Leibniz Kekse, die waren auch das, was ich als erstes gegessen hatte. Wer mich kennt, weiß ja, dass ich Kekse liebe und somit musste ich sie sofort ausprobieren. Zumal waren die eh überall im Munde, da zeitgleich ein Produkttest von Leibniz war. Ich fand sie wirklich lecker. Wie der Name schon sagt, schmecken sie sehr nach Schokolade, was ich auch vollkommen in Ordnung finde. Ich werde sie mir bestimmt noch mal nachkaufen. Da sie mir sehr gut geschmeckt haben. Ich bin eben ein Schokoladen-Fan.




 Über das zweite Produkt hat mein Mann sich sehr gefreut, denn es ist von Löwensenf. Es ist Senf mit Honig Geschmack. Und Honig-Senf geht eigentlich immer. Wir haben ihn jetzt zu Spare-Rips und Smileys getestet, wie ihr auf den Bild sehen könnt. Er ist sehr lecker und sehr würzig. Der Honig Geschmack ist nicht zu stark und nicht zu schwach. Also genau richtig. Der Senf wird auf jeden Fall nachgekauft.




Wie eventuell einige von euch mitbekommen haben, hat Haribo einige neue Sorten auf den Markt gebracht dieses Jahr. Unter anderem die Sauren Goldbären. Die hat sich auch mein Mann unter den Nagel gerissen, weil er sehr gerne saure Leckereien ist. Und was uns sehr wunderte, war, dass hier auch tatsächlich saure dabei waren. Denn normalerweise heißt es zwar, sie sind sauer, sind sie aber nicht. Hier ist es ausgewogen. Manche sind nicht zu sauer und manche sind nur etwas sauer. Also wirklich lecker, wenn man sowas mag.




In dieser Box war auch wieder eine Sahne von Hochland dabei. Dieses Mal mit dem Geschmack "Vanille". Diese haben wir aber noch nicht ausprobiert, weil wir einfach zu wenig essen wo wir Sahne für brauchen. Deswegen fand ich das nicht so toll, dass schon wieder Sahne dabei war. Meiner Meinung nach muss nicht in jeder Box welche sein. Wobei wir hier noch Glück hatten, weil es gab noch eine zweite, die dann mit Eierlikör gewesen wäre. Und die hätte hier noch nicht einmal jemand probiert. ;)
Aber auch hierfür hatten wir noch keine Gelegenheit.





Den "Havanna Juice" von Shatler hat meine Schwägerin ausprobiert. Sie mag gerne Cocktails und wollte den testen. Ich mag auch Cocktails, so ist das nicht, aber irgendwie  hat er mich nicht angesprochen. Meine Schwägerin sagt, dass er am Anfang sehr nach Blutorange schmeckt und dann sehr süß wird. Ihr war er auch tatsächlich zu süß. Trotzdem finde ich das immer gut, dass es Cocktails gibt, die man nicht alleine mischen muss und somit Geld spart wenn man nur mal einen haben möchte.







Von Rauch hatte ich als Ersatz für das Alkoholische Getränk noch mal Happy Day "Mango Spritz" dabei. Denn mag ich immer noch, wie in einer ehemaligen Box.
Aber ich finde es auf jeden Fall in Ordnung, dass ich einen Ersatz zum Alkohol darin hatte.




Jetzt kommen wir zu einem Produkt, welches ich nicht probiert habe, weil ich mich einfach nicht getraut habe. Das liegt aber daran, dass ich kein Fan von Pastinaken bin. Aber da wir einen DSA Abend hatten, hatte ich genügend die es ausprobiert haben. Die Jungs waren sich nicht alle einig. Einige sagten, sie fanden es sehr exotisch und andere mochten die echt gerne. Wobei ich am meisten die Beschreibung gehört habe, dass die dunklen sehr eklig aussahen und auch schmeckten. Die hellen hingegen haben sehr geschmeckt. Wir hatten im übrigen die Version mit Kräutern verfeinert. Auch hier gab es noch zwei andere Versionen.
Ich denke für mich, dass ich mir diese Chips nicht holen würde. Aber vielleicht kauft sie ja einer von den Jungs nach. Wer weiß. ;)

Dann hatte ich noch von Milford den Tee "Ingwer Pur". Der liegt hier noch verschlossen rum, da keiner Ingwer mag. Ich selber vertrage Ingwer so rein gar nicht, ich bekomme davon Kopfschmerzen ohne Ende und deswegen liegt er hier noch rum. Also werde ich dieses Produkt auch noch verschenken. Da gab es auch noch andere Sorten. Die anderen hätten mir auch besser gefallen, aber das ist eben die Geschichte mit den Überraschungsboxen.




Die letzten Produkte die ich euch vorstellen möchte sind zwei Riegel Schokolade mit 58% Schoki und mit 34% Schoki, Die haben mir beide sehr gut geschmeckt, natürlich waren die 58% bitterer, das ist aber normal. Für ab und an finde ich die wirklich sehr in Ordnung, weil ich eh nie viel von solcher dunklen Schokolade essen kann.

Fazit: Die Box im Allgemeinen fand ich in Ordnung. Auf jeden Fall viel besser, als die aus dem Dezember. Es gibt immer Produkte, wo man eventuell eine andere Variation lieber getestet hätte. Aber wie ich schon sagte, da es eine Überraschungs Box ist, ist es immer etwas anderes. Ich finde sie auf jeden Fall gelungen und würde mich freuen, wenn die anderen Boxen auch so in der Art wären.

Bis Dahin

Eure Nariel